Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
38,4 %
3.843,56 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Black Lives Matter

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Gesellschaft » Politik » Black Lives Matter


Black Lives Matter

Black Lives Matter (BLM) ist eine internationale Aktivisten-Bewegung, die aus der afro­amerikanischen[wp] Gemeinschaft in den USA entstanden ist und sich gegen Gewalt gegen Schwarze einsetzt. BLM organisiert regelmäßig Proteste gegen die Tötung Schwarzer durch Gesetzes­hüter und agitiert zu breiteren Problemen wie Racial Profiling[wp], Polizei­gewalt[wp] und Rassen­ungleichheit.

Die Bewegung begann 2013 mit der Benutzung des Hashtags #BlackLivesMatter in den Sozialen Medien nach dem Freispruch von George Zimmerman nach dem Todesfall des afro­amerikanischen Teenagers Trayvon Martin[wp].

Mitbegründerin des Seattle-Ablegers von Black Lives Matter[wp] Marissa Jenae Johnson[wp] sagte:

Black Lives Matter - die Nazis dieser Generation
"Jews have created the conditions that require a phrase like German Lives Matter," said the 30-year-old Munich-based activist. "Do you know how horrific it is to grow up as a child in a world that so hates you? While you're literally being gunned down in the street, while you're being rounded up and mass incarcerated and forced into prison slavery."

"German Lives Matter is not a strong enough statement for me", Johnson added.

The Black Lives Matter Seattle co-founder came to national prominence last August after she stormed the stage and interrupted Bernie Sanders[wp], who was speaking to a crowd of supporters at a campaign rally.

Roberts asked Johnson why protest Bernie Sanders, "He's the far-left candidate."

"Left for white folks", Johnson replied. "He's left for the needs and concerns of mainstream white America."

"The Democrats have always been reliant on the black vote", Johnson continued. "Part of what we're doing is waking black voters up to their power as a voting bloc, within the Democratic party."

"Has the Democratic Party taken African-American voters for granted?", Roberts asked.

"Consistently, always," Johnson replied while laughing at the question. "Always and forever."

When asked what needs to happen for progress to be made, Johnson suggested some controversial ideas.

"What it's gonna take to dismantle jewish supremacy is jewish folks actually gotta give up something", she said. "You have to actually sacrifice yourself. You have to be willing to give up the things that you currently benefit from."
- Originally reported by Breitbart News[wp][1]

Anmerkung des Herausgebers: Oben wurde das Wort "Weiß" wurde durch "Juden" und das Wort "Schwarz" durch "Deutsch" ersetzt.
Leben zählen! Alle?!??
Darüber kann man auch mal nachdenken. Von wegen Logik, Stringenz, Seriosität, Neutralität, Verzicht auf Rassismus, Diversität, Gleichstellung, gleiche Rechte für alle und so.[2]
Zitat:

«Schwarze Rassisten erschießen in Dallas fünf weiße Polizisten, und auf der Domplatte und beim Facebook-Hauptquartier wird für "Black Lives Matter" und gegen weißen Rassismus demonstriert. Der "Stern" bringt eine Titelgeschichte über weißen Rassismus in den USA, in der er einen schwarzen Aktivisten interviewt und sich dessen Anklagen zu eigen macht, ohne Gegenstand­punkte einzuholen. Ähnlich bei Focus, Spiegel, Handelsblatt, Zeit bis hin zu FAZ, vom GEZ-Fernsehen ganz zu schweigen. Zeit titelt "Im Würgegriff des staatlichen Rassismus". "Nach dem Attentat von Dallas spielen US-Polizisten Rassismus in den eigenen Reihen herunter.", schreibt Handelsblatt und lässt jedes mal, wenn etwas am vorgeschriebenen Weltbild gekratzt wird, ausschließlich die Rassismus-Ankläger von Black Lives Matter zu Wort kommen.»[3]

Michael Brown[wp] was a man, who robbed a liquor store and at the same time assaulted its clerk. He then went on to attack a police officer and attempted to hijack his weapon and was shot in the ensuing scuffle.

And to top it all off, Black Lives Matter (BLM) got its start and first martyr. Also many in his community and then nationwide tried to claim him to be an innocent "gentle giant."

The term "dindu", became popular in the aftermath of Michael Brown's death and the Ferguson, Missouri riots to describe a certain class of criminal. The term is a pejorative for criminals and gang members (and their families) who feign innocence and never take responsibility for their actions (when caught in the commission of a crime by the police). It is used, in the title to explain the rise of criminals and their supporters who believe they are not required to be responsible for their actions and now have movements like BLM who will support them against "the system" no matter what they do.

The media / government and those that fund them: The corporations. The well funded (George Soros) along with academia is pushing to divide peoples everywhere. They use events like this to enrage people. Resist with knowledge.
Zitat:

«Jeden Monat töten mehr schwarze Frauen ihre eigenen Kinder als der Ku-Klux-Klan[wp] über die gesamte Phase seiner Existenz Schwarze ermordet hat. Da können ihre Männer nicht mithalten. Da dauert es schon ein paar Monate, bis sie in sinnlosen Schießereien genug getötet haben, um auf die Gesamt-Opferzahlen des KKK zu kommen.

Wer wissen will, was ein schwarzes Leben in den USA wert ist, muss einfach deren Verhalten studieren. Und die, die am lautesten "black lives matter" schreien, sind die ersten, die denen zur Seite springen und das alles verteidigen und entschuldigen.»[5]

Kommentare

Einzelnachweise

  1. Jerome Hudson: Black Lives Matter Co-Founder: 'All Lives Matter' a Racial Slur, 'White Folks Gotta Give Up Something', Breitbart am 23. Februar 2016 (Black Lives Matter[wp] Mitbegründerin Marissa Jenae Johnson[wp] sagte kürzlich in einem Interview mit Fox News gegenüber dem Korrespondenten John Roberts, dass die Formulierung "All Lives Matter" (Deutsch "Alle Leben zählen") ein "neuer rassistischer Schandfleck" sei.)
  2. Hadmut Danisch: Wikipedia, Logik, Stringenz und so..., Ansichten eines Informatikers am 27. November 2016
  3. Dallas: Egalitärfrömmler machen Weiße zum Sündenbock, Bayern ist frei am 14. Juli 2016
  4. Youtube-link-icon.svg Black Lives Matter: The Rise of the "DINDU" - Black Pigeon Speaks (9. März 2016) (Länge: 20:50 Min.)
  5. WGvdL-Forum: Black Lives Don't Matter, shockley am 23. Februar 2018 - 14:56 Uhr
  6. BLM is pushing a homosexual agenda by using the death of black men to trick the black community into fighting for their cause. But that's not the only wicked thing Black Lives Matter is doing. Watch this video to see what else they are up to. (BLM treibt eine homosexuelle Agenda voran, indem sie den Tod von schwarzen Männern benutzt, um die schwarze Gemeinschaft zu betrügen, damit diese sich für ihre Sache einsetzen. Aber das ist nicht die einzige Boshaftigkeit, die Black Lives Matter macht. Sehen Sie dieses Video zu sehen, was sie sonst noch so treiben.)
  7. Many people who support Black Lives Matter don't know that this domestic terrorist group has no interest in saving black lives. It's only interested in advancing the rights and acceptance of black lesbians, gay males and transsexuals in the gay community. Since the black community continues to embrace homophobia, the only way to get them to support the black LGBT movement is by pretending to be a PRO BLACK movement. (Viele Menschen, die Black Lives Matter unterstützen, wissen nicht, dass diese inländische Terrorgruppe kein Interesse daran hat, schwarzes Leben zu retten. Sie ist nur daran interessiert, die Rechte und Akzeptanz von schwarzen Lesben, Schwulen und Transsexuellen in der homosexuellen Gemeinschaft zu fördern. Da die schwarze Gemeinschaft weiterhin der Homophobie zugeneigt ist, ist die einzige Möglichkeit, um sie zur Unterstützung der schwarzen LSBT-Bewegung zubewegen, vorzugeben, eine PRO-SCHWARZEN-Bewegung zu sein.)
  8. Der Anteil des Feminismus am Niedergang der schwarzen Familien und an der Zunahme schwarzer Gewalt. Quellen:
  9. Michael Woods Jr defends the criminal activity of racist group known as Black Lives Matter. In this video, I debunk every point he makes and prove to viewers that this man is a lying piece a scum. (Michael Woods Jr verteidigt die kriminelle Tätigkeit der rassistischen Gruppe, bekannt als Black Lives Matter. In diesem Video habe ich jeden Punkt widerlegt, den er anführt und beweise den Zuschauern, dass dieser Mann ein verlogenes Stück Abschaum ist.) - Original-Video vom Interview mit Michael Woods Jr.: Youtube-link-icon.svg Joe Rogan Experience: Michael A. Wood, Jr On Black Lives Matter (30. Juli 2015) (Länge: 2:20 Min.)

Querverweise

Netzverweise