Information icon.png International Conference on Men's Issues in London, Termin: 13-15. Juli 2018, Ort: Noch bekanntzugeben! - Info[ext]
Spendenaktion 2017 Der Kampf gegen Feminismus und Genderismus ist nicht kostenfrei.
!!! Ohne Ihre Hilfe schaffen wir das nicht !!!
Wir fordern die bedingungslose
Kapitulation des Feminismus!
Donate Button.gif
Spendenziel: 6000 € Bereits gespendet: 245 €
4,1 %

Attraktivität-Verrücktheit-Matrix

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Attraktivität-Verrücktheit-Matrix - Oder:
Die Jagd nach dem Einhorn

Hauptseite » MGTOW » Attraktivität-Verrücktheit-Matrix


Die universale Matrix -
Wie Männer Frauen bewerten
Die universale Matrix -
Wie Frauen Männer bewerten

Die Attraktivität-Verrücktheit-Matrix ist keine exakte Wissenschaft, sondern wurde von einem Hobby­soziologen aus Tennessee in dem unten verlinkten Link augenzwickernd vorgestellt. Dana McLendon zeichnet in seinem Video eine grafische Darstellung, wobei der "Verrücktheits­grad" auf der vertikalen Achse und der "Attraktivität­grad" auf der horizontalen Achse aufgetragen ist und erkennbar humorvoll die verschiendenen Gruppen diskutiert, die in verschiedenen Teilen des Diagramms eingetragen sind.

Attraktivität

Es sollte keine Zeit mit Weibern verschwenden werden, die unterhalb einer 8 auf der Attraktivitäts­skala fallen. Alles andere wäre schlecht fürs Geschäft und wird einem Mann auf lange Sicht nicht helfen. Zwischen 5 und 8 auf der Attraktivitäts­skala kann ein Mann für eine gewissen Zeit zwar Spaß haben, aber letztendlich ist es Zeitverschwendung und keineswegs sollte hier eine Heirat in Betracht gezogen werden. Unterhalb einer 5 auf der Attraktivitäts­skala sollte gar nichts gehen.

Die Attraktivität kann natürlich nicht sofort bestimmt werden, wenn man mehrere Attraktivitäts­merkmale in Betracht zieht und nicht nur aufs Äußere achtet. Attraktivitäts­merkmale können sein:

  • Schöne Haut
  • Natürlich (hübsch auch ohne viel Make-up)
  • Schöne Augenbrauen
  • Schöne Lippen
  • Schöne Zähne
  • Schönes Haar
  • Gutes Benehmen
  • Angenehmer Charakter
  • Gewählte Sprache

Attraktivität ist selbstverständlich subjektiv. Einer steht auf Brünetten, andere auf Blonde. Einem ist "heißer Sex" wichtiger als gute Bildung/Erziehung. Deshalb kann sich ein Weib je nach Mann in verschiedenen Gruppen wiederfinden.

Verrücktheit

Die Verrücktheits­skala beginnt bei Vier, weil davon ausgegangen wird, dass jede Frauen eine Grundausstattung an Verrücktheit mitbringt. Oberhalb der Attraktivität-Verrücktheit-Linie befindet sich der gefährliche Bereich. Unterhalb dieser Linie befindet sich zwischen 5 und 8 auf der Attraktivitäts­skala das Spaßgebiet. Oberhalb einer Attraktivität von 8 befinden sich Weiber, mit denen es sich zu treffen lohnt, der Stelldichein-Bereich. Ist das Weib dazu noch weniger als eine 7 in Verrücktheit, ist es ein potentielles Hausweib und ein Heiratskandidat.

Einhörner

Einhorn

Im Bereich einer Attraktivität größer als 8 und Verrücktheit kleiner 5 befinden sich Einhörner. Das bedeutet, diese Frauen gibt es nicht. Sollte je ein Mann so ein Weib finden, sollte es einfangen und für eine wissenschaftliche Untersuchung zur Verfügung stellen. Möglicherweise finden Wissenschaftler eine Möglichkeit, es zu replizieren, damit auch andere Männer etwas davon haben.

Wer eine Frau im Bereich einer Attraktivität größer als 8 und Verrücktheit kleiner 4 findet, sollte aufpassen. Sehr wahrscheinlich hat er einen Transsexuellen vor sich, also einen umoperierten Mann.

Querverweise

Netzverweise