10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 68 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang:
3 % 302 € Spendenziel: 10.000 €
Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 20. Januar 2019

Bundeskriminalamt

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Staat » Bundeskriminalamt


Das Bundeskriminalamt verkommt unter dem Justizminister Heiko Maas zur "Denk- und Sprechpolizei".[1]

Einzelnachweise

  1. Hadmut Danisch: Mehr als nur die Amadeu-Antonio-Stiftung: Das Ideologie- und Geldwaschnetzwerk der SPD, Ansichten eines Informatikers am 18. Juli 2016

Netzverweise

  • Anabel Schunke: Das BKA auf Hass-Fahndung: Snowden, Orwell und die "Internet-Denk-und-Sprechpolizei", Tichys Einblick am 14. Juli 2016 (Der Begriff der "Hetze" ist zur medialen und politischen Allzweck­waffe gegen unliebsame, weil kritischen Meinungen geworden. Mit klar rechts­radikalem Gedankengut hat er längst nicht mehr allzu viel zu tun. Begründung und Argumente erspart man sich hierbei. Allein Heiko Maas bringt es im Zusammenhang mit dem Begriff "Hetze" auf gut 12.800 Einträge. Auch hier greift der Mechanismus des Neusprechs. So werden nicht nur bestimmte Begriffe verbannt, in dem man sie als politisch inkorrekte Hetze bezeichnet, nein, man führt auch Begriffe wie die Hetze selbst bewusst in den Diskurs ein, auch wenn dieser, sollte man meinen, insbesondere für Politiker eigentlich als verbrannt gelten müsste, handelt es sich hierbei doch um einen Begriff, der vor allem in der DDR (welch Ironie, Frau Kahane) häufig verwendet wurde. So kennt die erste Verfassung der DDR neben der Mordhetze, der Boykott- und Kriegshetze auch die Staatshetze. Alles, wie auch bei der jetzigen Verwendung des Begriffes, auslegungs­fähig und nützlich, um unliebsame Menschen und ihre Meinungen wegzusperren.) (Die große Gefahr ist und bleibt der deutsche Nazi. Nach Auffassung von Frau Kahane und ihren Freunden gehört hierzu schon, wer sich kritisch gegenüber der Asylpolitik äußert. Das hätte sich selbst Orwell nicht besser ausdenken können. [...] Der Gesinnungs­terror schreitet unaufhaltsam voran, wenn man den Gegnern der Freiheit die Entscheidungs­gewalt über das überlässt, was Recht und was Unrecht ist. Mit dem Grundgesetz hat dieser Kampf schon lange nichts mehr zu tun. Der Aufschrei sollte erfolgen, solange er noch erfolgen darf.)