Die Antwort auf Feminismus ist nicht Antifeminismus, sondern MGTOW.
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und ideologischen Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn; führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Masku

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Mann » Maskulismus » Masku


Hauptseite » Frau » Femisprech » Masku


Masku ist das Diminutiv[wp] von Maskulist und kommt hauptsächlich in der Babysprache von Feministinnen vor.[1]

Masku als Kampfbegriff

Zitat:

«ich nehm maskus halt so ernst, wie holocaustleugner - Michael Seemann[wp][2]

Zitat:

«Maskus kommen nicht mit dem Verlust ihrer Privilegien klar - wissen einfach nicht, wohin mit ihrer Wut - gehen dann ausgerechnet auf die fortschrittlichen Kräfte der Gesellschaft los - agieren irrational und haben wichtige Entwicklungs­schritte einfach verpasst - und wünschen sich daher an frühere Stadien der gesellschaftlichen Evolution zurück. Ich kenn die Jungs, ich weiß, wovon ich rede.» - Jörg Rupp (B90/Grüne)

Zitat:

«Für Maskus kann es keine Willkommenskultur geben.» - Jörg Rupp[3]

Einzelnachweise

  1. WGvdL-ForumMasku finde ich aber niedlich, Diogenes am 11. März 2014 - 21:26 Uhr
  2. Twitter: Michael Seemann - 7. Okt. 2014 - 12:25
  3. Twitter: JoergRupp - 20. Dez. 2014

Querverweise

Netzverweise