Die Antwort auf Feminismus ist nicht Antifeminismus, sondern MGTOW.
WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und ideologischen Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn; führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für illegale Invasoren, Abtreibungskultur für deutsche Kinder, Zerstörungskultur für Familien.

Monohandschuh

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » BDSM » Fesselung » Fesselutensil » Monohandschuh


Blauer Leder-Armbinder in Form eines Monohandschuhs

Ein Monohandschuh ist ein kleidungs­ähnliches Utensil, das zur physischen Fesselung eines Partners verwendet wird. Es wird dazu eingesetzt, die Arme in einer relativ bequemen Haltung auf dem Rücken zu fixieren. Hierbei sind beide Arme ausgestreckt und, soweit anatomisch möglich, parallel angeordnet. Besonders Frauen erreichen es oft, dass sich die Ellenbogen berühren. Der Monohandschuh wird einem Schnürschuh[wp] ähnlich zusammen­geschnürt. In anderen Varianten sind mehrere Riemen mit Schnallen zu schließen.

Der gefesselte Partner kann sich aus eigener Kraft nicht befreien. Je enger jedoch die Armen auf dem Rücken zusammen­geschürt werden, desto schneller tritt wegen der Verspannung ein Taubheits­gefühl in den Armen und Händen auf. Das setzt einer länger dauernden Verwendung Grenzen.

Ein "Monohandschuh-Hogtie"

Einige Modelle weisen zusätzliche Haken, Ösen oder D-Ringe auf, um die Verwendungs­möglichkeiten des Utensils zu erweitern, den Gefesselten mitweiteren Riemen oder Seiten in seinen Bewegungs­möglich­keiten weiter einzuschränken. Der Monohandschuh kann unauffällig unter einem Cape getragen werden. Dankbare Verwendungs­möglichkeiten findet der Mono­hand­schuh im Rahmen von Strappado oder Hogtie.

Neben der Verwendung als Fesselungs­utensil finden Mono­hand­schuhe als Accessoire in der erotischen Fotographie Verwendung. Insbesondere der Künstler John Willie[wp] hat sich mit der Nutzung entsprechender Motive einen bekannten Namen gemacht.[1]

Fesselsack

Unter der Bezeichnung Fesselsack existieren Konstruktions­varianten, die die Fixierung der Arme hinter dem Rücken verschränkt erlauben und hierbei die Unterarme in eine parallele Stellung bringen.[2]


Schwarzer Monohandschuh in Verbindung mit Lederkorsett und Fesselrock

Ein Monohandschuh (auch Fesselhandschuh, engl. Single Glove) dient zum Fesseln der Arme des Bottoms, meist auf dem Rücken. Er besteht aus einem trapez­förmigen Stück Leder, Latex oder Stoff, das mindestens von den Hand­gelenken bis zur Mitte der Oberarme reicht, meist aber auch die Hände umschließt. Riemen, die um die Schultern geführt werden, verhindern das Abrutschen des Mono­hand­schuhs. Das Opfer legt die Arme parallel hinter dem Rücken zusammen, die Hand­flächen platt aufeinander, dann wird der Hauptteil um beide Arme gelegt und mit Schnallen, einer Schnürung oder einem Reißverschluß geschlossen. Eine Anzahl Ringe am Mono­hand­schuh kann zur weiteren Fesselung verwendet werden.

Viele Menschen können nicht die Handgelenke derart hinter dem Rücken zusammen­führen, daß sie in einen Mono­hand­schuh passen. Für sie gibt es einen Fesselsack, der genauso an den Schultern befestigt wird, aber es ermöglicht, die Arme hinter dem Rücken verschränkt (Unterarme parallel) zu halten. Weitere Varianten sind ein Paar ober­arm­langer Fessel­hand­schuhe, die mit vielen Ringen zusammen­geschnürt werden, aber auch einzeln verwendet werden können, sowie komplette Oberteile mit ein­gearbeitetem Mono­hand­schuh.[3]

Einzelnachweise

  1. Quelle?
  2. Wikipedia: Monohandschuh, Version vom 7. Dezember 2012
  3. SMiki: Monohandschuh, Version vom 29. März 2008

Querverweise

Netzverweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Monohandschuh (29. März 2008) aus der freien Enzyklopädie SMiki. Der SMiki-Artikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.