Wir geben mit Freude bekannt, dass WikiMANNia eine transatlantische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Portal A Voice for Men eingegangen ist. (Presseerklärung)
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
WikiMANNia ist die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Weiblicher Brutpflegeparasitismus

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Frau » Mutterschaft » Weiblicher Brutpflegeparasitismus


Hauptseite » Gesellschaft » Parasitismus » Weiblicher Brutpflegeparasitismus


Weiblicher Brutpflegeparasitismus besteht darin, dass eine Frau einem Mann ein Kind unterschiebt. Durch das Unterschieben täuscht sie dem Mann vor, sich fortgepflanzt und somit sein biologisches Überleben gesichert zu haben. Dadurch wird er für die Aufzucht des Kindes von der Kuckucksmutter parasitär ausgebeutet und um sein biologisches Überlebensgrundrecht betrogen. Der Begriff wurde vom Evolutionsbiologen Prof. Ulrich Kutschera (Universität Kassel, BRD und Stanford, USA) geprägt.

Querverweise

Netzverweise

Meine Werkzeuge
Besuchen Sie uns auf