Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 11. Jubiläum war vor sieben Tagen.
Information icon.png Am 1. Februar 2020 findet der internationale "World Hijab Day" statt. Logo World Hijab Day.jpg
Information icon.png Zum Weltfrauentag am 8. März 2020 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 70,00 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Neverforgetniki

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Neverforgetniki

Neverforgetniki
Geboren 1998/1999 (Jahre 20–21)
Twitter @nikitheblogger

Der Video-Blogger Niklas Lotz (Neverforgetniki) wurde von Heiko Schrang vorgestellt.[1] Er bezeichnet sich selbst auf Facebook als "Blogger, Wortkünstler und freier Journalist".[2] Sein Buch Mein Weckruf für Deutschland erscheint im Oktober 2019.[3]

Veröffentlichungen

  • Niklas Lotz: Mein Weckruf für Deutschland - Neverforgetniki, Schrang-Verlag 2019, ISBN 978-3-945780-70-1, lieferbar ab 23.10.2019[3]

Videos

Interview

Aus der eigenen Schreibe

Zitat:

«Wenn Lehrer politische Ideologie statt Fakten vermitteln, ist das Indoktrination.
Schüler vor meinem Kanal zu warnen, weil er ja irgendwie "rechts" sei, ist indiskutabel!», zur Indoktrination in staatlichen Schulen[5]

Zitat:

«Ihr, die jeden Freitag auf der Straße hüpft: Sprit soll nun bis zu 70 Cent teurer werden.
Hüpft bitte noch ein paar Monate weiter, bis ein Liter Benzin 5 Euro kostet, dann lohnt es sich für Pendler bald gar nicht mehr zu arbeiten.», zu Fridays for Future[6]

Zitat:

«Schon interessant, oder?
Rezos Videos werden in Schulen angeschaut, vor meinen Videos sollen Lehrer warnen...»[7]

Zitat:

«Wie das im Leben so ist: Heute morgen habe ich noch die Frage in den Raum geworfen, warum es so wenige nicht systemtreue Promis gibt.
Hier wird prompt die Begründung geliefert!
(Nach öffentlicher Kritik am MDR: Sender trennt sich von Kabarettist Uwe Steimle[8]

Zitat:

«Wo sind eigentlich die Promis, die sich gegen Linksextremismus einsetzen?
Wo sind die Promis, die Islamismus und religiösen Extremismus bekämpfen?
Immer nur "gegen rechts" zeigt, dass es nur um PR geht und nicht gegen Extremismus an sich.»[9]

Zitat:

«Klar kann man immer wieder sagen, alles wäre nur Ironie, Satire, Kunst.
Damit ist aber nicht jede Abartigkeit zu entschuldigen...», zu Jan Böhmermann[10][11]

Zitat:

«Wenn man irgendetwas Abstoßendes und eigentlich Indiskutabeles machen möchte, muss man in Deutschland nur sagen, dass es Satire oder Kunst ist. Freifahrtschein für alles.», zur Kunst[12]

Zitat:

«Satire, die: Rechtfertigung politisch Linker für alles, was normalerweise Verhetzung oder Hassrede genannt wird.»[13]

Aus der Schreibe der Gegner

  • "Leute, spart das Geld und ladet dafür lieber den freundlichen Asylbewerber Asylforderer von nebenan zum Abendessen ein. Auf diesen 'Weckruf# könnt ihr wirklich verzichten." - Lutz Michel, 17. Oktober 2019
  • "Das(!) junge Menschen so gegen Pluralität und Vielfalt hetzen, ist mir unverständlich. Afd-Fanboys aus dem Milieu des Dr. B werden dieses Buch lieben, wer sein Herz am rechten Fleck hat leider nicht." - Dagobert, 16. Oktober 2019
  • "Deine Sprache und Ideologie sind die der Alt-Right-Bewegung. Natürlich feiern dich ein paar alte Herrschaften mit AfD-Affinität. Du schmierst diesen zumeist fakten­resistenten und schlichtweg medien­kompetenzlosen Herrschaften ja auch dauerhaft Honig um den Mund. Du bist nicht konservativ und schon gar nicht liberal, du und deine Veröffentlichungen sind ein Sprachrohr einer ekelhaften Idee, die hier als Saubermann verkauft werden soll." - Mensch, 18. Oktober 2019
  • "Das ist leider nichts als destruktive Hetze. Anfangs hat Niki ja noch Gedichte verfasst, da war kein menschen­verachtendes Gedankengut bei. Nun ist mein Alters­genosse aber scharf auf das Geld und kann seinen Fremdenhass zum Ausdruck finden und der durchschnittliche Konservative kann sich damit identifizieren. [...] Hass ist so gefährlich! Wann werden wir das alle verstehen?" - Mark, 19. Oktober 2019
  • "Der Autor versucht, seine eigenen Erfahrungen durch Studienergebnisse glaubhaft erscheinen zu lassen und versucht damit zu beweisen, wie sehr die 'Mainstream­medien' die öffentlich Meinung, in die falsche Richtung, beeinflussen. Da ich die selbe Klasse wie der Autor besucht habe, kann ich aus erster Hand sagen, dass einige der geschilderten Ereignisse nur teilweise oder überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen. Es wird, wie so häufig z.B. auch bei der AfD, versucht den Leuten Angst einzujagen und dadurch ihre Meinung zu beeinflussen." - Daniel, 19. Oktober 2019
  • "Rechter Einheitsbrei. [...] Dieses pseudo­faktische Geschwafel eines Post­pubertierenden, der die Flüchtlinge Invasoren dafür verantwortlich macht, dass er durch den Männer­überschuss keine Frau bekommt, ist ziemlich niveaulos und unnötig." - Christoph H., 22. Oktober 2019
  • "Er kritisiert doch dieses Land von vorne bis hinten. Ich sehe auch keine pro-deutschen Videos bei ihm. Die Förderung oder das Aufleben deutscher Kultur ist ihm wohl auch fremd. Wahrscheinlich hat er auch noch Migrationshintergrund, so wie der aussieht." - WurstwasserSorbet, 16. Oktober 2019

Einzelnachweise

Netzverweise