10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 31 Tagen.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
96 Tage sitzt Billy Six bereits in Haft.
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 30. März 2019 (also noch für 37 Tage)
18,7 %
1.865,31 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Petticoat-Disziplin

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » BDSM » Petticoat-Disziplin


Hauptseite » Fetisch » Petticoat-Disziplin


Hauptseite » Gesellschaft » Kleidung » Petticoat » Petticoat-Disziplin


Junge im Petticoat mit weiblichen Verwandten

Petticoat-Disziplin (Englisch "Pinaforing", auch "Petticoating" genannt) ist eine Form der erzwungenen Feminisierung, bei der ein Junge in Mädchen­kleidung gekleidet wird.

Während die Praxis zu einer seltenen, sozial inakzeptablen Form der erniedrigenden Bestrafung geworden ist, hat sie sich sowohl als Subgenre der erotischen Literatur als auch als Ausdruck sexueller Fantasie entwickelt.

Es gibt Hinweise darauf, dass die "Petticoat-Strafe" gelegentlich als eine Form der Disziplinierung benutzt wurde, mit glaubwürdigen Geschichten, die zumindest bis in die viktorianische Zeit zurück­reichen. "Die "Petticoat-Strafe", als sexuelles Fetisch­interesse, beinhaltet die Vorstellung oder Nachstellung dieses Szenarios. Als Fetisch­interesse sind diese Aktivitäten jedoch meist stark übertrieben und sexualisiert, einschließlich aufwendiger Demütigungen und öffentlicher Nacktheit. Oft wird der Junge durch eine mächtige weibliche Präsenz (oft eine Mutter oder Tante) vor seinen Cousins, Schwestern oder in manchen Fällen Mädchen seines Alters, die er durch sein rüpelhaftes Verhalten beleidigt hatte, zu einem Weichling feminisiert. Petticoat-Rollenspiel kann das Tragen von Make-up und das Tragen von Puppen, Geldbörsen und anderen - mit Mädchen in Verbindung stehenden - Gegenständen beinhalten.

Manchmal wurden Jungen gezwungen, Aufgaben zu erfüllen, die sie als "Mädchen­arbeit" betrachteten, und mit ihren Müttern, die gelegentlich in passenden Outfits gekleidet waren, in der Öffentlichkeit aufzutreten. Einige Leute behaupten, dass für die Mütter Petticoat-Disziplin manchmal einen sexuellen Kontext hatte, und viele Mütter, die ihre Söhne auf diese Weise diszipliniert hatten, hatten entweder lange Töchter gewollt oder fanden es erotisch, ihre Söhne zu feminisieren.

Petticoat-Disziplin tritt auch im Zusammenhang mit einigen ehelichen Beziehungen, als ein Mittel, mit dem ein Weib die Kontrolle über seinen Mann ausüben kann. Dabei kann es sich um verschiedene weibliche Kleidungs­stücke oder Unterwäsche in unter­schiedlichen Zusammen­hängen handeln, angefangen vom Mann, der eine weibliche Schürze im Haushalt tragen muss, bis hin zum Weib, das darauf besteht, dass der Mann einen Büstenhalter in Vollzeit unter normaler männlicher Kleidung trägt. Unter all diesen Umständen besteht ein starkes Vertrauen in das Element der Erniedrigung, ob tatsächlich oder potentiell, sollte das Geheimnis des Ehemanns entdeckt werden.[1]

Einzelnachweise

  1. Wipipedia: Pinaforing

Querverweise


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Petticoat-Disziplin (8. September 2013) aus der freien Enzyklopädie Wipipedia. Der Wipipedia-Artikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wipipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pinaforing von Kinkipedia.