WikiMANNia ist die Dokumentationsstelle für politische Familienzerstörung, feministischen Männerhass und Gender-Gaga!
Nigeria Kriminelle.jpg
Deutschland für alle!
Familienrecht Eherecht Homoehe.jpg
Ehe für alle!
Paedophil innen.jpg
Kinder für alle!
WikiMANNia verbreitet keinen Hass, sondern dokumentiert ihn, führt keinen Geschlechterkampf, sondern beendet ihn!
Andreas Kemper und das StasiWiki "Agent*in" der Böll-Stiftung sind auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet!
Ein guter Anfang!   –   –   –   Jetzt werft Gender, Genderismus und "Ehe für allekeinen" hinterher!

Andreas Popp

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Andreas Popp Bei Namensgleichheit siehe: Andreas

Andreas Popp
Andreas Popp.jpg
Geboren 1961
Beruf Unternehmer, Autor
URL www.wissensmanufaktur.net
Twitter @w_manufaktur

Andreas Popp (* 1961) ist ein deutscher Unternehmer, Autor und Dozent für Makroökonomie[wp]. Er ist Mitglied der wissenschaftlichen Leitung der Wissensmanufaktur (Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik).[1]

Mit Vorträgen, Büchern, Aufsätzen und TV-Auftritten thematisiert er Finanzkrise, Geldsystem und Wirtschaft. Bekannt ist er für seine Kritik an Medien und Politik, die sich aus seiner Sicht dem Geldsystem unterordnen.[2]

Popp begann seine Laufbahn 1983 im Bereich Risk-Management bei einer Unternehmens­tochter der Londoner Guardian Royal Exchange Ltd. in Hamburg. Ab 1984 war er verantwortlich für die Unternehmens­organisation der Popp GmbH und wurde im Jahr 2000 Vorstands­vorsitzender der Popp AG. Das im Jahr 1959 von seinem Vater gegründete Unternehmen verwandelte er zu einer prosperierenden Unternehmens­gruppe. Im Januar 2007 zog er sich als Vorstands­vorsitzender zurück, um sich der wissenschaftlichen Arbeit innerhalb der Wissens­manufaktur zu widmen.[1]

Werke

  • Brot und Spiele. Schadlos durch die Wirtschaftskrise. Books on Demand; Auflage: 4 (Erstauflage 2003), ISBN 3-8334-1750-1
  • Deutschland unter Starkstrom. Ein Unternehmer startet durch. Books on Demand, 2005, ISBN 3-8334-3689-1
  • Das Matrix Syndrom. Die systematische Manipulation der Menschen durch die "Macht". Books on Demand, 2006, ISBN 3-8334-5477-6
  • Der Währungscountdown. Das verfehlte Geldsystem: Ursachen und Lösungen. FinanzBuch Verlag, 2008, ISBN 3-89879-395-8
  • Plan B. Revolution des Systems für eine tatsächliche Neuordnung. Wissensmanufaktur, 2013, ISBN 3-00-040954-8 (online als pdf: Plan B)

Zitate

  • "Satt geht nicht auf die Straße." [3]

Artikel

Vorträge

Gespräche

Interview

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Andreas Popp, offizieller Lebenslauf bei der Wissensmanufaktur, abgerufen am 25. März 2014
  2. Pdf-icon-extern.png Plan B[ext] - Andreas Popp und Rico Albrecht, Wissensmanufaktur, 2011 (Seite 5)
  3. Youtube-logo.png Klartext - Andreas Popp - WissensmanufakturNET (2011) (Länge: 7:49 Min.)
  4. Geld- und Eigentumsrechte als materielle Ursachen unserer Verwerfungen, Quer-Denken.TV am 19. Dezember 2015
  5. Droht eine Islamisierung oder eine US-Amerikanisierung Europas?, Wissensmanufaktur
  6. Das Finanzsystem von morgen - Wege in die Freiheit, Quer-Denken.TV am 27. Dezember 2014

Querverweise

Netzverweise

Kritik
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Andreas Popp von Wissensmanufaktur.