Information icon.png
!!! Willkommen zu Hause, Billy Six !!!
Information icon.png Die ersten 2.000 Euro haben wir in einen schnellen Webspace angelegt, weil wir von steigenden Zugriffszahlen ausgehen.

Alle weiteren Investitionen liegen wegen des schleppenden Spendeneingangs auf Eis. Und wir müssten dringend investieren, um die nächste Stufe zu erklimmen. Es wäre aber schade, wenn nur der bereits erreichte Bestand gesichert wäre. WikiMANNia hat das Potential zu mehr. Deshalb spendet bitte weiter.

10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png
Das 10. Jubiläum war vor 89 Tagen.
175 neue Artikel sind im Jahr 2019 entstanden.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Nach 119 Tagen wurde Billy Six am 15. März 2019 aus der Haft entlassen.
Danke AfD! - Danke Russland!!
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalismus ist kein Verbrechen!
Spendenaktion 2018/19 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 25. April 2019 (also noch für 5 Tage)
26 %
2.595,63 € Spendenziel: 10.000 €
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unterdrücken, zu schlagen, zu vergewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen Männer bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tiefgreifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Elena Everding

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Elena Everding

Elena Everding
Elena Everding.jpg
Geboren 1994/1995 (Jahre 24–25)
Beruf Journalist
URL elena-everding.de
Zitat:

«Mein Name ist Elena Everding, ich bin 23 Jahre alt und möchte ums Verrecken "irgendwas mit Medien" machen. Noch vor etwa zwei Jahrzehnten hätte man gesagt, daß ich nur zum Ficken gut bin oder zum Zubereiten von Kartoffel­suppe mit Würstchen für irgendeinen Horst, wenn er abends vom Beton­gießen auf dem Bau nach Hause kommt. Aber sowas zu sagen gehört sich heute nicht mehr, weil inzwischen alle wissen, daß auch Tussen wie ich den grün-linken Kack von groß­köpperten Kackvögeln von SPIEGEL & Co prima nach­plappern können und ein Horst sich lieber einen auf die Kartoffel­suppen­dose von Erasco kloppt, als eine Ehe, ich meine, Scheidung mit meines­gleichen zu riskieren.»[1][2]

Veröffentlichungen

Rechtshändel

Elena Everding hat Akif Pirinçci wegen Beleidigung verklagt. Darauf erwidert Akif Pirinçci:

Zitat:

«Bevor wir zum nächste Klagepunkt anläßlich meines Artikels KLEIDER MACHEN MEUTE[ext] über Elena Everding kommen, hier zur Entspannung was Lustiges:

"Sackdoof, feige und verklemmt,
ist Erdogan[wp], der Präsident.
Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
selbst ein Schweinefurz riecht schöner.
Er ist der Mann, der Mädchen schlägt
und dabei Gummimasken trägt.
Am liebsten mag er Ziegen ficken
und Minderheiten unterdrücken,
Kurden treten, Christen hauen
und dabei Kinderpornos schauen.
Und selbst abends heißts statt schlafen,
Fellatio mit hundert Schafen.
Ja, Erdogan ist voll und ganz,
ein Präsident mit kleinem Schwanz.
Jeden Türken hört man flöten,
die dumme Sau hat Schrumpelklöten.
Von Ankara bis Istanbul
weiß jeder, dieser Mann ist schwul,
pervers, verlaust und zoophil -
Recep Fritzl Priklopil.
Sein Kopf so leer wie seine Eier,
der Star auf jeder Gangbang-Feier.
Bis der Schwanz beim Pinkeln brennt,
das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident!
- Jan Böhmermann im "Neo Magazin Royale" / ZDF 2016
(in den Mund gelegt eines 7- bis 9-jährigen Mädchens, das zu dem Zuschauer spricht:)
"Hey ihr Wichser
Schaut sie euch gut an, die Staatsbürger der BRD des Jahres 2016
Es ist total legal, dass sie machen können was auch immer sie verfickt nochmal tun wollen, ihr beschissenen Hohlbirnen
Und weißt du warum, Arschgesicht?
Weil sie verfickte menschliche Wesen sind, wie du und jeder andere
Schon mal was vom Kategorischen Imperativ gehört, Arschloch?
Lies Kant, Fotze! ..."
- Be Deutsch/ Jan Böhmermann im "Neo Magazin Royale" / ZDF 2016
"Bitch: Fresse! Bevor ich dir den Sack in den Mund presse!"
- Kool Savas im Song "Lutsch mein Schwanz" / 2000
"Ich hab' keine Liebe für dich, Schwuchtel/ ich verteil Hiebe!"
- Bushido im Song "Spotlight / "ersguterjunge Sampler Vol. 2" 2006
"Sidos (ein bekannter Rapper / A.P.) Schwestern geb' ich hardcore
Sie wollen den Cumshot nicht teil'n, also spritz ich straight in den Deckenventilator."
- Kollegah im "Song 0815" / 2018
"Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen
Ich tick' Rauschgift in Massen, ficke Bauchtaschenrapper
Wenn ich will, macht Genetikk ein Auslandssemester, ah."
- Kollegah im "Song 0815" / 2018
"Merkel nach Skiunfall am Becken verletzt:
Wird sie nie wieder ficken können?"
- Titanic / 2014

Und hier Links zu "Oliver Kalkofes Mattscheibe", in dem in fast in jedem zweiten Clip nicht nur Öffentliche Personen (vornehmlich Prominente), sondern auch ganz normale Leute als Fotze, Fickificki, Nutte, Arsch, Arschloch, Wichser usw. tituliert werden:

http://www.tele5.de/videos/kalkofes-mattscheibe
http://www.tele5.de/tv/kalkofes-mattscheibe/rekalked
"Die Sendung sorgte für Auseinandersetzungen mit einigen Künstlern. Klaus-und-Klaus-Gründer Klaus Baumgart reichte Klage ein, als das Duo in der Sendung als 'Schielende Klobürste und Freund Speckbulette' bezeichnet wurde ... Das Gericht wies jedoch die Klage in der Vorverhandlung ab." - Wikipedia

Dies alles ist durch die Kunst- und Pressefreiheit geschützt ... Ah Moment, einen habe ich noch:

"Mein Name ist Elena Everding, ich bin 23 Jahre alt und möchte ums Verrecken 'irgendwas mit Medien' machen. Noch vor etwa zwei Jahrzehnten hätte man gesagt, daß ich nur zum Ficken gut bin oder zum Zubereiten von Kartoffel­suppe mit Würstchen für irgendeinen Horst, wenn er abends vom Betongießen auf dem Bau nach Hause kommt. Aber sowas zu sagen gehört sich heute nicht mehr, weil inzwischen alle wissen, daß auch Tussen wie ich den grün-linken Kack von großköpperten Kackvögeln von SPIEGEL & Co prima nachplappern können und ein Horst sich lieber einen auf die Kartoffel­suppen­dose von Erasco kloppt, als eine Ehe, ich meine, Scheidung mit meinesgleichen zu riskieren."
- Akif Pirinçci /KLEIDER MACHEN MEUTE / 2018

Diese satirische Passage ist nach Meinung der Staatsanwaltschaft Bonn nicht durch Kunst- und Presse­freiheit geschützt, weil sie eben nicht irgendwelche "Fotzen" aus der Schlager-Branche oder rechte "Arschlöcher" betreffen (ich selbst wurde von Kalkofe zweimal als Adolf Hitler parodiert), sondern eine Journalisten­darstellerin, die in ihrem Artikel allen Ernstes empfiehlt, Freunde, Partner und Kollegen zu denunzieren, wenn sie "rechts­radikale" Kleidungsstücke tragen, was auch immer das sein soll. Man soll sogar so weit gehen, daß man die Existenz­grundlage von jemand vernichtet, wenn dieser (im Delirium von Everding) in der Uniform eines SS-Offiziers oder eines KZ-Kapos zur Arbeit erscheint:

"Fällt ein Kollege mit einschlägiger Kleidung auf, können sich die Mitarbeiter dafür einsetzten, dass das Tragen rechter Zeichen per Hausordnung oder Betriebs­vereinbarung verboten ist - dafür bieten Betriebs­verfassungs­gesetz (BetrVG) und das Bundes­personal­vertretungs­gesetz (BPersVG) rechtliche Grundlagen."

Das gilt natürlich nicht für "linksradikale" Kleidung, da wird man sogar noch Staatsanwalt und Richter beim Bonner Amtsgericht. Wie dem auch sei, die Staats­anwaltschaft sagt, es wäre mir mit dem Artikel "allein darauf an(-gekommen), die Geschädigte als Person zu erniedrigen". Das ist unwahr, es handelt sich bei diesem und auch allen anderen Artikeln aus meiner Feder um (Polit-)Satire. Wieso flutscht das bei den Böhmermanns, Kalkofes[wp], Titanics[wp] usw. als solche durch, und bei mir regnen deswegen die Strafbefehle beinahe im Monats­rhythmus rein? Weil ich nicht grün-links versifft bin wie das politische (Noch-)Establishment? Wieso winken ganz klar von der Politik befehligte Gerichte solche Lügen­pressler wie das ZDF, den SPIEGEL, die ZEIT usw. als Hort des politischen Kabaretts durch, wo z. B. ein Oliver Welke[wp] in der "heute show" den Zuschauern ins Gesicht lügen kann, die Arbeitslosigkeit bei Moslems betrüge nur 5 Prozent, also weniger als bei Deutschen, und bei meinen Artikeln handelt es sich entweder um Beleidigung oder Volksverhetzung?

Ach übrigens, bei meiner letzten Verurteilung wegen Volksverhetzung meinte Richter Josef Janßen, der offenkundig im Nebenberuf Literatur­professor ist, wortwörtlich zu mir "Ich kann einfach nicht nachvollziehen, warum Sie keine sachliche Diskussion führen können und immer unter die Gürtellinie zielen. Das ist eine ganz üble Masche." Wie kommt ein deutscher Richter darauf, daß die Funktion eines Künstlers darin besteht, "sachliche Diskussionen" zu führen? Kennt er sein eigenes Gesetzbuch nicht? Und wie kommt er auf die Schnapsidee, daß Autoren nicht "unter die Gürtellinie zielen" dürfen? In welcher Parallel­epoche lebt dieser Mann, im Viktorianischen England[wp]?

Beinahe hätte ich's vergessen: "indoktrinierte Weichbirne" ist im Falle von Elena Everding eine Tatsachen­behauptung. Wir können das während der Verhandlung überprüfen, indem wir einen Intelligenztest mit ihr durchführen. Das meine ich im Ernst. Noch etwas: Ich kann nichts dafür, daß "pi-news.net" meine Artikel aus meiner Site per Copy and Paste "klaut". Ich habe weder einen Vertrag mit denen unterzeichnet noch habe ich ihnen jemals etwas angeboten. Also schreiben Sie nicht solchen Stuß daher.» - Akif Pirinçci[3]

Einzelnachweise

  1. Akif Pirinçci: Kleider machen Meute, Der kleine Akif am 16. Januar 2018; Akif Pirinçci: Kleider machen Meute, PI-New am 18. Januar 2018
  2. WGvdL-Forum: Akif Pirinçci: Ein Lesegenuss vom Feinsten!, Manhood am 18. Januar 2018 - 17:13 Uhr
  3. Akif Pirinçci: Strafbefehl von 5400 Euro, Der kleine Akif am 31. Mai 2018

Netzverweise