Kandel ist ueberall - Susanna Feldmann.jpg
Kandel ist überall!
Susanna Feldmann (†)
Weiter so SPD.jpg
Wer hat Euch verraten?
Sozialdemokraten!
Aydan Özoğuz: "Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden."
Angela Merkel - Ehe fuer alle - Deutschland fuer alle.jpg
Wer hat Euch verkauft?
Christdemokrat_I_nnen!
"Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung." - Art. 6 GG
Familiennachzug und Willkommenskultur für illegale Invasoren,
Abtreibung und Zerstörungs­kultur für deutsche Familien.

Malu Dreyer

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Malu Dreyer

Malu Dreyer
Malu Dreyer.jpg
Geboren 6. Februar 1961
Parteibuch Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Beruf Jurist
Ehegatte Klaus Jensen[wp]
AbgeordnetenWatch Malu Dreyer
URL malu-dreyer.de

Maria Luise Anna "Malu" Dreyer (* 1961) ist eine deutsche Politikerin und stellvertretende Vorsitzende der Sozial­demokratischen Partei Deutschlands (SPD). Seit dem 16. Januar 2013 ist sie Minister­präsidentin von Rheinland-Pfalz. Sie führt seit dem 18. Mai 2016 das erste rot-gelb-grüne Regierungs­kabinett des Landes (Bündnis aus SPD, FDP und Grünen, bekannt als "Ampel­koalition").

Der Landesregierung von Rheinland-Pfalz hatte sie vorher bereits ab März 2002 als Ministerin für Soziales, Arbeit und Familie angehört.

Malu Dreyer ist am 24. März 2018 in Kandel als Hassrednerin aufgetreten[1] und hielt eine "flammende Rede"[2], mit der sie sich hinter die Invasoren und gegen autochthone Bürger gestellt hat.

Wir von der SPD holen so viele Invasoren ins Land, dass dem Volk Hören und Sehen vergeht.

Volksverrat

Auch Malu Dreyer stellt sich offen gegen die Bürger und wirbt für "Solidarität im Kampf gegen Fremdenhass". Hass und Gewalt gegen Deutsche bis hin zum Mord am hellichten Tag interessieren die Volksverräterin nicht:

Zitat:

«Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat am Mittwoch den Bürgern von Kandel ihre Solidarität gegen rechte Gruppierungen versichert. "Es ist völlig klar, dass wir in Rheinland-Pfalz zusammen­stehen, wenn ein Ort wie Kandel derart für eine politische Sache missbraucht wird", erklärte sie nach einem Besuch in der Stadt. "Kandel wurde in den letzten Wochen in Haft genommen von Menschen, denen es darum geht, Hass und Ängste zu schüren."» - Die Welt[3]

Feminismus

Dreyers späterer Mann musste sich bei Feministinnen vorstellen

Malu Dreyer ist Ministerin gewesen, sie ist zur rheinland-pfälzischen Regierungs­chefin gekürt worden, und sie hat geheiratet. Aber richtig aufgeregt war sie bei einem anderen Termin: an dem Tag, an dem sie sich bei den drei Kindern ihres verwitweten Freundes und heutigen Ehemanns Klaus Jensen[wp] vorstellen sollte. "Das war einer der Termine, an dem ich mindestens genauso aufgeregt war wie zum ersten Mal vor einem Parteitag mit ein paar Hundert Leuten zu sprechen", sagte die SPD-Politikerin in einem Interview in der Sendung "hr1-Talk" des Hessischen Rundfunks, das am Sonntag ausgestrahlt wird.

Allerdings musste sich auch ihr Mann vorstellen - und das Gespräch des heutigen Trierer Ober­bürger­meisters bei Dreyers Freundinnen in der feministischen Frauenbewegung dürfte auch für ihn eine nicht ganz einfache Prüfung gewesen sein. "Es war immer ganz wichtig für uns Frauen, zu gucken, mit welchen Männern unsere Freundinnen eigentlich zusammen sind, wenn es ernsthaft ist", erzählt die Regierungschefin. Was passiert wäre, wenn die Freundinnen den Daumen gesenkt hätten? "Ich hätte mich glatt über das Votum hinweggesetzt", sagte Dreyer.
- Regierung: Dreyers späterer Mann musste sich bei Feministinnen vorstellen, T-Online am 27. Oktober 2013;
WGvdL-Forum: Männerhasserinnen machen Fleischbeschauung, Kalle Wirsch am 27. November 2013 - 13:42 Uhr

Reden

Einzelnachweise

  1. Youtube-logo.png Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei "Wir sind Kandel" (24. März 2018) (Länge: 7:16 Min.)
  2. Demo für buntes Kandel mobilisiert 2000 Menschen - Krawalle auf Nebenschauplatz, Pfalz Express am 24. März 2018
  3. Dreyer zum Fremdenhass: Kandel wurde in den letzten Wochen in Haft genommen, Die Welt am 14. März 2018 (Nach dem Mord an der 15 Jahre alten Mia kommt Kandel nicht zur Ruhe. Nach mehreren Demonstrationen bekundet nun die rheinland-pfälzische Minister­präsidentin Malu Dreyer ihre Solidarität im Kampf gegen Fremdenhass.)

Netzverweise