Roy Larner im Krankenhaus.jpg
Roy Larner wurde achtmal von Macheten getroffen.
Ich bin Millwall!   –   I am Millwall!  –   Je suis Millwall!  –   Yo soy Millwall!
Roy Larner.jpg
Roy Larner ist Fan des Londoner FC Millwall.
London Bridge Terror Attack
Terroristen weltweit, hört gut zu:
 !!! Seit dem 3. Juni 2017 wird zurückgeschlagen !!!

Agens e.V.

Aus WikiMANNia
(Weitergeleitet von Agens)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Weblinks » Agens e.V.


Hauptseite » Mann » Männerbewegung » Männerrechtsbewegung » Agens e.V.


Agens e.V.
Logo-Agens.gif
Beschreibung Webseite
Slogan Mann - Frau - MITeinander
Sprachen deutsch
Online seit Ende 2009
Status Aktiv
Weitere Infos
Betreiber Eckhard Kuhla
URL agensev.de

Agens e.V.[1] ist eine Arbeitsgemeinschaft zur Verwirklichung der Geschlechterdemokratie. Gründungsmitglieder sind Autoren des Buches Befreiungsbewegung für Männer. Als Motto hat sich Agens "Mann - Frau - MITeinander" gewählt.

Agens betont die Potentiale des Männlichen und des Weiblichen als Grundlage für ein MITeinander in Gesellschaft und Arbeitswelt. Agens nimmt damit eine Gegenposition zur "Dekonstruktion der Geschlechter" und damit gegen den Genderismus ein. Agens möchte eine "verstaatlichte" Geschlechterpolitik wieder in die Privatsphäre zurückführen. In diesem Sinne fühlt sich Agens zur Aufklärung des mündigen Bürgers über staatliche Beeinflussung der Privatsphäre und zur mediale Information über Gesetzes­widrigkeiten verpflichtet. Agens möchte die Grundlagen einer eigenständige Männer- und Frauenpolitik definieren und Wege für ein neues Miteinander zwischen Mann und Frau eröffnen helfen.

Eckhard Kuhla beteiligte sich an dem 1. Internationalen Antifeminismus-Treffen in Zürich mit einem Vortrag über die vom Feminismus karikierte Emanzipation der Frau.[2]

Geschlechterverhältnis: MITeinander statt gegeneinander

Gründungsmitglieder

Gründungsmitglieder sind:

Eckhard Kuhla
Jahrgang 1941, Dipl. Ingenieur, Autor, Publizist und politischer Kabarettist.
Prof. Dr. Gerhard Amendt
Jahrgang 1939, Soziologe, Professor em., Institut für Geschlechter- und Generationenforschung Bremen.
Paul-Hermann Gruner
Jahrgang 1959, Politikwissenschaftler, Autor und Redakteur.
Claudia Fischer
Jahrgang 1970, Philosophin, Freie Autorin, Moderatorin und Performerin/ Sängerin.
Beate Kricheldorf
Jahrgang 1949, Diplom-Psychologin
Beratend und therapeutisch u. a. in der Erziehungsberatung tätig.
Karl-Heinz van Lier
Jahrgang 1953, Politologe, Theologe
In der politischen Erwachsenenbildung tätig.
Arne Hoffmann
Jahrgang 1969, Medienwissenschaftler, Journalist und Buchautor.[3]

Gründungsgeschichte

Die beiden Herausgeber Paul-Hermann Gruner und Eckhard Kuhla haben im April 2009 einen Sammelband "Befreiungsbewegung für Männer" herausgegeben. Er lieferte mit Beiträgen von 19 Autoren als Ergebnis die wesentlichen Inhalte, Instrumente und Zugänge für die Großbaustelle "Männerbewegung". Darüber hinaus beinhaltet das Buch Zeitkritik und Vision in einem. Dieses gilt es zu nutzen und umzusetzen. Die unterschiedlichen Lebenslagen von Männern und Jungen sind zu thematisieren und in den Geschlechter- und Gleichstellungsdiskurs einzubringen.

In einem längeren Prozess formierte sich eine Autorengruppe, die Ende 2009 den Verein "Agens e.V., eine Arbeitsgemeinschaft zur Verwirklichung der Geschlechterdemokratie" gründete.

Für dieses weit gefasste Ziel wurde der Fokus auf das MITeinander von Mann und Frau erweitert. Dabei soll ganz bewusst die menschliche Erfahrung der gegenseitigen Ergänzung von Mann und Frau, Vater und Mutter gestärkt werden. Diese strategische Ausrichtung ist auch für Frauen ein Grund, Mitglied zu werden.

Ein weiteres Merkmal ist der professionelle und interdisziplinäre Hintergrund der meisten Mitglieder.[4]

Die Arbeitsbasis

Befreiungsbewegung für Männer. Auf dem Weg zur Geschlechterdemokratie. Essays und Analysen. (2009)[5]
  • agens bestärkt die Potentiale des Männlichen UND des Weiblichen als Grundlage für ein MITeinander in Gesellschaft und Arbeitswelt (Gegenposition zur "Dekonstruktion der Geschlechter").
  • agens hat weibliche UND männliche Mitglieder, die ihr interdisziplinäres Expertenwissen mit einbringen.
  • agens führt die "verstaatlichte" Geschlechterpolitik zurück in die Privatsphäre.
  • agens Grundüberzeugung ist:
    • Mann und Frau entwickeln sich in ihrer jeweiligen Unterschiedlichkeit.
    • Mann und Frau ergänzen sich bei Bewahrung ihrer anthropologischen Besonderheiten und ihrer individuellen Lebensentwürfe ohne einen Kampf um Rechte von Mann oder Frau.
  • agens spürt die kulturellen Wurzeln von "Mann" und "Frau" auf und stärkt damit das Miteinander in der Gegenwart.
  • agens stärkt Mann und Frau in ihrer Rolle in der Familie und begleitet aktiv ihre Neuorientierung in Arbeitswelt und Gesellschaft.[6]

Aktion "400"

17. Juli 2011 in Berlin[7]

400 - Eine unscheinbare Zahl[8] bei der die meisten Leser wohl eher an Minijobs denken. Aber dieser Wert, der manchen hilft sein Leben halbwegs menschenwürdig über die Runden zu bekommen, hat es in sich: Jeden Tag werden 400 Kinder per Gerichtsbeschluss von ihren Vätern getrennt.[9]

Kritik

Agens e.V. hat sich den Begriff Geschlechterdemokratie zu eigen gemacht.

Warum Agens, MANNdat, VAfK und Co. nichts bewirken:

Stellungnahme zum Bundesforum Männer

  • "Zur Zeit ist das Bundesforum Männer für Agens e.V. kein diskursfähiger Partner, weil es durch seine Selbstbegrenzung auf feministische Korrektheit und die Ausgrenzung pluralistisch eingestellter Männer und Frauen eine demokratische Diskussion verhindert. Wir sehen in dieser Strategie einen Versuch, die in den letzten Jahren vielfach laut gewordenen Proteste zu beschwichtigen und ein krankes System lediglich in seinem Zustand zu stabilisieren, statt es zu heilen." - August 2010[10]
  • "Unseren bislang unbestätigten Informationen zufolge, erhält das regierungsamtliche Bundesform Männer, das dem Bundesfrauenministerium zugeordnet ist, eine 6stellige Summe als staatliche Finanzierung. Wir konnten nicht feststellen, dass Gelder in dieser oder einer ähnlichen Höhe für irgendwelche konkreten Ativitäten mit öffentlichen Interesse fließen.
    Wir wollten unsere Eindrücke überprüfen und haben das Bundesforum Männer deshalb in einem Offenen Brief um Aufklärung gebeten.[11] Das Ergebnis: Das Bundesforum Männer möchte weder öffentlich Auskunft geben, mit wieviel Steuergeldern es tatsächlich staatlich finanziert wird, noch ist man dort in der Lage, konkret auf die Fragen interessierter Bürger einzugehen.[12] Unser Eindruck, dass es sich bei dem vermeintlichen Bundesforum Männer um ein reines Alibiprojekt für die Gleichstellungspolitik handelt, in dem Steuergelder in unbekannter Höhe spurlos(!) versickern, hat sich dadurch weiter verstärkt." - Januar 2012[13][14]

Literatur

  • Paul-Hermann Gruner, Eckhard Kuhla (Hrsg.): Befreiungsbewegung für Männer, Auf dem Weg zur Geschlechterdemokratie, Essays und Analysen, Psychosozial-Verlag 2009, ISBN 3-83792003-8
  • Eckhard Kuhla (Hrsg.): Schlagseite - MannFrau kontrovers, Verlag Klotz GmbH und SichVerlag in der SichVerlagsgruppe 2011, ISBN 978-3880740310

Einzelnachweise

  1. Der Name Agens leitet sich aus dem lateinischen agere (deutsch: "handeln") ab und bezeichnet in der Linguistik denjenigen, der die vom Verb bezeichnete Handlung eines Satzes selbst ausführt, also den Handelnden. In der Philosophie bezeichnet es die verursachende Kraft. Aus Wikipedia: Agens[wp] und Wiktionary: Agens
  2. Pdf-icon-extern.png Die Erfolge der Emanzipation der Frau - vom Feminismus karikiert - Eckhard Kuhla, 30. Oktober 2010 (843 KB)
  3. Agens e.V.: Gründungsmitglieder
  4. Agens e.V.: Unsere Geschichte
  5. Paul-Hermann Gruner, Eckhard Kuhla (Hg.): Befreiungsbewegung für Männer. Auf dem Weg zur Geschlechterdemokratie. Essays und Analysen., Psychosozial-Verlag 2009, ISBN 978-3837920031
  6. Agens e.V.: Unsere Basis
  7. Kinder reißen die Mauer ein ...
  8. Pdf-icon-extern.png Herleitung der Zahl 400 - Agens e.V.
  9. Aktion "400"
  10. Agens e.V.: Statement zum "Netzwerkprojekt Bundesforum Männer", 4. August 2010
  11. Pdf-icon-extern.png Offener Brief an das Bundesforum Männer - Eckhard Kuhla, 18. Oktober 2011 (2 Seiten)
  12. Pdf-icon-extern.png Ihr offener Brief an das Bundesforum Männer - Martin Rosowski, 7. November 2011 (1 Seiten)
  13. Bundesforum Männer auf dem Prüfstand, 18. Januar 2012
  14. Pdf-icon-extern.png Entgegnung auf die Antwort - Eckhard Kuhla, 14. Januar 2012 (2 Seiten)

Netzverweise