10 Jahre feminismus­freie Information!
Number-10.png

Noch 38 Tage bis zum 10. Jubiläum.
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
Spendenaktion 2018 Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei.
!!! Sie können das unterstützen !!!
Damit WikiMANNia auch nach dem 10. Jubiläum feminismusfreie Information bereitstellen kann, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe. Donate Button.gif
Aktueller Spendeneingang: Durch Spenden ist der Betrieb bereits gesichert bis 19. Februar 2019 (also noch für 67 Tage)
8,2 %
819,87 € Spendenziel: 10.000 €

GenderWiki

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Wiki » GenderWiki


Hauptseite » Ideologie » Genderismus » GenderWiki


Gender@Wiki
Logo-GenderWiki.png
Beschreibung Internet-Lexikon
Slogan Freies Fachwiki der Frauen- und Geschlechterforschung
Sprachen deutsch
Online seit Februar 2007
Status tot
Artikelanzahl < 100 (Stand: 16. Mai 2013[1])
davon übernommen: 2
Weitere Infos
Software MediaWiki
Lizenz CC BY-SA 2.0
Registrierung k.A.[2]
Kommerziell Nein
Betreiber N.N.[2]
URL genderwiki.de
Archiv

Das Gender@Wiki wurde am 9. Februar 2007 gestartet[3][4] und war an der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt.[4][5] Seine Autoren waren zwei Studenten der Bibliothekswissenschaft.[6] Nach Angaben des Gender@Wiki e.V. wurden 2006 "Mittel aus dem Innovationsfond der Philosophischen Fakultät III an der Humboldt-Universität zu Berlin" bewilligt.[7] Zu den Unterstützern gehörten: Genderblog[8], Feministisches Institut Hamburg[9], FSI Gender Studies[10], Genderbibliothek[wp][11], Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien[wp][12], Multimedia Lehr- und Lernzentrum[13], Harriet-Taylor-Mill-Institut[14], Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft.[15]

Probleme

Das Wiki war seit längerer Zeit total verspammt, die übrigen Einträge boten kaum Inhalte. Es gab laut Seitenstatistik insgesamt 321.273 Seiten in der Datenbank, darunter gab es 1.327 Seiten, die (von der Wiki-Software) als Seite gewertet wurden. Insgesamt gab es 354.431 Seitenbearbeitungen seit Gender@Wiki eingerichtet wurde.[16] Daraus lässt sich ablesen, dass die weit überwiegende Mehrzahl der Seitenbearbeitungen das Werk von Spam-Bots[wp] waren. Die verbleibende produktive Arbeit im Gender@Wiki fiel also sehr dünn aus.

Am 5. März 2013 lancierte die "Mädchenmannschaft" im Internet einen Hilfruf:

 Über Facebook erreichte uns folgender Aufruf:
 das gender@wiki braucht eure hilfe. bisher kümmern sich eine handvoll von menschen ehrenamtlich um das freie wiki der frauen- und geschlechterforschung.
wir benötigen ca. 150 € bis zum 8.3.2013 um den weiterbetrieb des wikis und damit auch der genderliste berlin (derzeit 750 menschen) zu gewährleisten. also wer etwas klein- oder großgeld dafür hat, kann es auf unser vereinskonto genderwiki e.v., kto. 4002037200 bei der gls bank (blz 43060967) überweisen. wie gesagt, jede noch so kleine überweisung und unterstützung hilft uns, das wiki wieder zu aktivieren.
außerdem freuen wir uns über jede persönliche unterstützung bei der pflege des wikis. uns fehlen aktuell die zeitlichen und finanziellen ressourcen.
das gender@wiki ist daher wichtig zu erhalten, da es ergänzendes wissen über genderthemen, die bei wikipedia so keinen platz finden, ein forum bieten. auch eure artikel können darin platz finden :-) leider ist es in den letzten monaten völlig verspamt und wir brauchen eure aktive hilfe beim kehraus.
also gebt euch einen ruck und werdet aktiv!
lg euere genderwikianer_innen
[17] 

Was für ein "ergänzendes Wissen über [zu?] Genderthemen" das sein sollte, welches "wichtig zu erhalten" gewesen wäre, war nicht zu erfahren.

Aktuelles

Schon im April 2013 war das Wiki zwischenzeitlich gar nicht mehr erreichbar.[18]

Das Wiki wurde zwar wieder erreichbar gemacht, allerdings gab es seitdem keine Aktivitäten mehr. (Stand: 30. August 2013)

Die Domain ist nicht mehr reichbar. (Stand: 10. November 2013)

Kritik

Inhaltlich hat Gender@Wiki keine Substanz. Nicht einmal Informationen zu typischen Gender-Themen, welche ein eigenes Wiki-Projekt rechtfertigen würden, sind zu finden. Schon gar nicht sind Definitionen und Erklärungen zu gender-typischen Begriffen enthalten. Somit eignet sich das Projekt nicht einmal für eine Kritik.

Zitat:

«Die Texte werden als kontinuierlich im Wandel und als unfertig und veränderbar begriffen. Damit wird anerkannt, dass Wissen nichts Objektives, sondern Ergebnis umkämpfter Positionen und verhandelbar ist. Das Gender@Wiki stellt sich dadurch in die Tradition feministischer Erkenntniskritik.» - Aus der Projektbeschreibung[4]

Das entspricht der von Hadmut Danisch so genannten Strategie des "moving target".[19]

Zitat:

«Mit dem Gender@Wiki wird auch die Forderung nach feministischer Mitgestaltung von Technik umgesetzt. Neben vielen androzentrischen und sexistischen Inhalten entsteht damit ein Ort für frauen- und geschlechterpolitische Themen im Internet - Aus der Projektbeschreibung[4]

Da es um "Fachwissen der Frauen- und Geschlechter­forschung" geht, fragt man sich verzweifelt, woran es denn diesmal wieder gelegen hat, dass Frauen nicht aktiv geworden sind. Wer hat sie diesmal benachteiligt, was haben die Männer diesmal wieder verbrochen?

Artikel

GenderWiki - Screenshot.jpg

Herausragende Artikel

Der wichtigste Artikel mit 32.400 Aufrufen (Stand 16. Mai 2013) war Sexualbegleitung.

Fehlende Artikel

GenderWiki-unterstuetzer innen.jpg
  • Diskriminierung (Rotlink)
  • Feministische Theorie (Rotlink)
  • Frauenforschung (Rotlink)
  • Gender (Weiterleitung auf den Artikel "Geschlecht", dort im Abschnitt "Gender" keine Definition oder Erklärung des Begriffs)
  • Genderismus (fehlt)
  • Gender Budgeting ("Dieser Artikel wird demnächst von Barbara Hey bearbeitet.", seit 19. Dezember 2006)
  • Gender Mainstreaming (Rotlink)
  • Gender Studies (Rotlink)
  • Geschlechterdemokratie (fehlt)
  • Geschlechtergerechtigkeit (fehlt)
  • Geschlechterstereotyp (fehlt)
  • Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft (fehlt)
  • Gleichstellung (Rotlink)
  • Heteronormativität (Inhalt: Müll, abgelesen am 16. Mai 2013)
  • Heterosexualität (Rotlink)
  • Homoehe (fehlt)
  • Homosexualität (Rotlink)
  • Humboldt-Universität zu Berlin (Rotlink)
  • Judith Butler (Rotlink)
  • Queer Studies (fehlt)
  • Sexualität (Rotlink)
  • Sexuelle Orientierung (fehlt)
  • Woman Studies (fehlt)

Veranstaltungen

  • Am 9. Februar 2007 wurde im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin der Start des GenderWiki mit großen Reden und künstlerischer Performance gefeiert.[22][23]
  • Auf dem 3. Leipziger Kongress für Bibliothek und Information, welcher vom 19. bis zum 22. März 2007 im Congress Center auf dem Leipziger Messegelände stattfand, stellten Danilo Vetter und Marius Zierold das Gender@Wiki vor.[24][25]

Einzelnachweise

  1. Eigenangabe auf der Hauptseite, abgelesen am 16. Mai 2013: "Seit dem Start 2006 sind bei Gender@Wiki 1.327 Artikel erstellt worden." Dabei handelt es sich allerdings um eine automatisierte Systemangabe, welche sehr wahrscheinlich stark überhöht ist. Unter Beliebteste Seiten finden sich beispielsweise folgende "Inhalte": 17. Dissertation ("Eine Dissertation, auch Doktorarbeit gennant, ist eine schriftliche Hochschularbeit, die Teil eines Promotions­verfahrens zum Erwerb des Doktortitels ist.", Bibliographie), 57. Kontra­sexuelles Manifest (Müll, Rezensionen, Besprechungen, Bibliographie, aber keine Inhalte), 58. Fußball (Bibliographie, keine Inhalte), 62. Habilitation (Bibliographie, keine Inhalte), 95. Feminismus 2.0 (Inhalt ist offenbar die Vorbereitung einer Seminararbeit), 197. Faschismus ("Dieser Artikel wird demnächst von Klaus Theweleit bearbeitet."), 211. Rassismus in den Medien (Vorbereitung einer Seminar­sitzung im Seminar "Identitäts­konstruierungen in skandinavischen Zeitungen" ...), 217. Rechtswissenschaft (Bibliographie mit den Schriften Susanne Baers), 245. Homophobie (Ohne Inhalt seit 25. Oktober 2006), 293. Natur­wissenschafts­forschung ("Dieser Artikel wird demnächst von Elvira Scheich verfasst.") Eigenangabe auf der Hauptseite am 10. März 2009 gab 225 Artikel an, aber wie vorstehend gezeigt, sind die meisten angelegten Artikel de facto ohne Inhalt.
  2. 2,0 2,1 Keine Angaben, da das Wiki derzeit nicht aktiv betrieben wird.
  3. Genderwiki offiziell gestartet, Netbib Weblog am 15. Februar 2007
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Melanie Groß und Tanja Carstensen: Gender@Wiki - ein Fachwiki für die deutschsprachige Frauen- und Geschlechterforschung, Feministisches Institut am 16. März 2007
  5. Gender@Wiki: Über Gender@Wiki, abgelesen am 16. Mai 2013
  6. Weblog Gender@Wiki, Netbib Weblog am 29. Juni 2006
  7. Gender@Wiki: Gender@Wiki e.V., abgelesen am 16. Mai 2013
  8. Unterstützer: genderblog.de, Über uns, letzter Eintrag am 18. Dezember 2012
  9. Unterstützer: feministisches-institut.de
  10. Unterstützer: genderini.wordpress.com (Fachschaftsinitiative Gender Studies)
  11. Unterstützer: Weblog der Genderbibliothek
  12. Unterstützer: ‎www.gender.hu-berlin.de
  13. Unterstützer: www.cms.hu-berlin.de/dl/multimedia/bereiche/mlz
  14. Unterstützer: harriet-taylor-mill.de, siehe auch Wikipedia: Harriet Taylor Mill
  15. Gender@Wiki: Hauptseite, abgelesen am 16. Mai 2013 (Archiv vom 10. März 2009[webarchiv])
  16. Gender@Wiki: Statistik, abgelesen am 16. Mai 2013
  17. Das Gender@Wiki braucht Unterstützung!, Mädchenmannschaft am 5. März 2013
  18. Hadmut Danisch: Das Berliner Genderwiki ist futsch, Ansichten eines Informatikers am 25. April 2013
  19. Hadmut Danisch: Über die Lächerlichkeit des Bundesverfassungsgerichts, Ansichten eines Informatikers am 30. Dezember 2012
  20. Danilo Vetter: Was heißt hier feministisch??? - Artikel zum Thema Feminismus im Gender@Wiki, Danilola-Blog am 18. Juni 2008
  21. WGvdL-Forum (Archiv 2): Feminismus über alles, über alles in der Welt, Mus Lim am 5. November 2009 - 1:17 Uhr
  22. Humboldt-Universität zu Berlin: Eröffnung Gender@Wiki am 09. Februar 2007 von 10.30 bis 14.00 Uhr in der Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude, Raum Senatssaal (Ankündigung der Veranstaltung)
  23. Flickr: Bilder von der Eröffnungsveranstaltung am 9. Februar 2007 (Man beachte den weiblichen Che Guevara, der als Poster an der Wand hängt und den Mann mit Piratenkopftuch auf dem Podium.)
  24. Flickr: Bilder vom Auftritt auf dem Leipziger Kongress für Bibliothek und Information vom 19. bis zum 22. März 2007
  25. Matti Stöhr: Pizza auf dem Bibliothekskongress oder: Wie das IBI in Leipzig mit zahlreichen Aktivitäten für sich warb, Institut für Bibliotheks- und Informations­­wissen­schaft (an der Humboldt-Universität zu Berlin)

Netzverweise

Querverweise