Wir geben mit Freude bekannt, dass WikiMANNia eine transatlantische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Portal A Voice for Men eingegangen ist. (Presseerklärung)
Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia.
WikiMANNia ist die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Wieviel "Gleichberechtigung" verträgt das Land?

Aus WikiMANNia
(Weitergeleitet von WGvdL-Forum)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Gleichberechtigung » Wieviel "Gleichberechtigung" verträgt das Land?


Hauptseite » Internet » Weblinks » Wieviel "Gleichberechtigung" verträgt das Land?


Wieviel "Gleichberechtigung" verträgt das Land?
Feminismus verlassen, Ausfahrt Freiheit nehmen
Beschreibung Forum
Sprachen Deutsch
Online seit Mai 2006
Status Aktiv
Weitere Infos
Software WordPress
Betreiber Rainer Luca
URL wgvdl.com

Wieviel "Gleichberechtigung" verträgt das Land? (WGvdL) ist eine anti­feministische deutsche Webseite. Ihr Schwerpunkt liegt auf den Themen Bildungsmisserfolg der Jungen, Lohndiskriminierungslüge, Abtreibungen in Deutschland, Zwangsdienst, Kosten der Frauenförderung, weibliche Gewalt, Sprachfeminismus und Lila Pudel. Viele Fakten sind in dem "Männerhassbuch", eine lexikalische Sammlung von Richtigstellungen populärer Vorurteile über Männer, übersichtlich zusammengefasst. Herausgeber der Seite sind Rainer und ChrisTine Luka.[1]

Zu WGvdL gehören die drei Projekte

Gelbes Forum

Das "gelbe" Forum wurde am 20. Juni 2001 von Jörg unter dem Namen "Gleich­berechtigungs­forum" bei Parsimony eröffnet[2][3] und am 15. April 2004 an Andreas übergeben.[4] Als sich Beschwerden beim Betreiber Parsimony häuften und die Schließung drohte, wurde das Forum ab März 2005 im Moderationsbetrieb weitergeführt[5] bis zum Ablauf des Vertrages bei Parsimony am 20. Mai 2006.[6][7]

Bereits im Juli 2005 wurde diskutiert, wie das Forum weitergeführt werden soll.[8] Andreas war nicht gewillt, das Forum weiterzuführen und kündigte an, den Vertrag bei Parsimony auslaufen zu lassen.[9][10] Es blieb unschlüssig, ob das Forum weitergeführt oder eingestellt werden sollte und ob man auf Alternativangebote ausweichen wollte. In dieser Situation hatte Rainer erkannt, dass es niemand macht und ist deshalb in die Bresche gesprungen. Ein paar Tage vor dem Ende des Forums hatte er sich die im öffentlichen Download-Bereich stehenden zip-Archive heruntergeladen und die Datenbank-Einträgen in das Format der neuen Forensoftware konvertiert. Dies war mit niemanden abgesprochen.[11][12] Ohne diese Initiative wäre das Forum einfach eingeschlafen. So aber wurde das Forum nicht nur in ähnlichem Design weitergeführt, sondern stehen die Beiträge des alten Forums (Archiv 1) zu Recherche-Zwecken weiterhin zur Verfügung.

Das Forum wurde im Mai 2006 auf eigenem Server unter der Domain wgvdl neu eröffnet.[13] Ende Oktober 2012 wurde das Forum einem neuen Moderatoren-Team übergeben und die bisherigen Beiträge (Archiv 2) archiviert.[14]


Das WGvdL-Smiley-Team
Zitat: «Gender Mainstreaming = Der dritte Versuch einer Massen­konditionierung nach Sozialismus und Kommunismus.» (Motto des WGvdL-Forums)
Zitat: «Hier ist der Wertstoffhof der Männerbewegung (Motto des WGvdL-Forums)

Das "Gelbe", wie es umgangs­sprachlich genannt wird, entwickelte sich zum größten deutsch­sprachigen Forum zum Thema Maskulismus und Antifeminismus.

Zitat: «Das hier ist keine Vereinigung oder Verein. Es gibt kein Programm und beitreten kann man auch nicht. Nur Schreiben kann man hier.» - Rainer[15]

Inzwischen hat das Forum 10jähriges Jubiläum gefeiert.[16]

Zitat: «Die meisten Vereine und Aktionen der deutschsprachigen Männerrechtsbewegung sind entweder direkt aus diesem Forum entsprungen oder indirekt mit den Schreibern hier verbandelt. Sei es, dass sich hier Verbündete gefunden, informiert und abgesprochen haben oder, dass die Menschen hier erstmals systematisch von der feministischen Gehirnwäsche befreit wurden.
Dieses Forum hat also mehr für die Männerrechtsbewegung und für das männliche Geschlecht getan, als alle Grünuchen zu allen Zeiten zusammen.»[17]
Zitat: «Das ist die Quintessenz. Denn irgendwie geht es doch jedem hier so - man wurde sein Leben lang mit feministischen Phrasen überhäuft, ist irgendwann - auf Grund eigener Beobachtungen und der wachsenden Dissonanz zwischen dem Selbst-Erlebten und Behaupteten - zuerst in Selbst-, dann in Systemzweifel geraten und hat begonnen, sich selbst zu informieren und so Stück um Stück das ganze Lügengebäude demaskiert.»[18]

Max (aus dem neugelben Konkurrenzforum) vertut sich um ein Jahr, wenn er über die "Stammtischbrüder der Kneipe Zum goldenen WGvdL" herzieht:

Zitat: «WGvdL gibt es seit bald zwölf Jahren. Hitler war nach zwölf Jahren weiter ...»[19]
Zitat: «Das Forum ist ein Forum. Es hat keine Ziele.» - Cyrus V. Miller (Moderator)[20]
Zitat: «Das Niveau der Beiträge reicht von unterirdisch bis brillant und kein Mensch dort stößt sich daran. Diejenigen, die das getan haben, sind gegangen.» - Max Erdinger[21]
Zitat: «Gelb ist inzwischen Identifikation, sozusagen die Borussia der Geschlechterdebatte. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass es dieses Forum geschafft hat, die Geschlechterdebatte aus einem linkselitären Diskutantenkreis heraus ins Volk zu befördern.» - Max Erdinger[21]
Zitat: «Keine Kluft ist bekanntlich größer, als die Kluft zwischen der veröffentlichten und der öffentlichen Meinung. Weil das so ist, posten die meisten Nutzer im Forum anonym. Man befürchtet Nachteile für das reale Leben. Bei wgvdl​.com lebt niemand von seinen Meinungsäußerungen. Aber fast alle bezeichnen sich als Maskulisten, Antifeministen oder Männerrechtler. Besser noch: Sie begreifen sich als Aktivisten, obwohl sie nichts anders tun, als anonym Volkes Meinung kund zu tun.» - Max Erdinger[21]
Zitat: «Und wenn Arne mal wieder mit der Regenbogenfahne durch die Blogmanege läuft und Stöckchen fängt, dann kann man hier - und nur hier - sagen, dass einem das auf den Sack geht.» - BimBamBino[22]

FemokratieBlog

Seit dem 2. Februar 2009 berichtet ChrisTine aus der femokratischen Republik über feministische Bürokratie, Frauenbevorzugung, Männerbenachteiligung und Gender-Wahn.[23] Bald avancierte der FemokratieBlog zur wichtigsten Quelle für Nachrichten im Geschlechterdiskurs. Nebst aktueller Meldungen zu Politik und Gesetz bietet er auch treffende Kommentare.

Hauptartikel: FemokratieBlog

WikiMANNia

Das dritte Projekt im Bunde ist ein antifeministisches Wiki und wird von Rainer betreut. Dieses Wiki ist eine Wissens-Datenbank über Benachteiligungen von Jungen und Männern. Belege zu diesem Themenkreis sind im ganzen Internet teilweise sehr unübersichtlich verteilt und werden hier gesammelt, übersichtlich strukturiert, konzentriert und untereinander verknüpft. Das Projekt begann im Januar 2009 mit dem Artikel Maskulismus. Seitdem sind 1.880 Artikel entstanden.

Hauptartikel: WikiMANNia

Rezensionen

Zitat: «Das Gelbe ist kein Szenelokal, es ist eine billige Kaschemme. Es stinkt nach Bier, Schweiß und Pisse. Es ist die Antithese zur ehrbaren Gesellschaft. Wer im Gelben verkehrt, wird von den anständigen Bloggern gemieden, als trüge er Aussatz. Wie ging das Lied von Degenhardt: Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder, bleib doch in der Oberstadt, machs wie deine Brüder.» - DschinDschin am 20. Dezember 2013[24]
Zitat: «Die Männerbewegung agierte noch nie als "großes Ganzes", es gibt keine nennenswerten Gemein­schafts­projekte abseits der "Trias der Männer­bewegung" (WGvdL, WikiMANNia, FemokratieBlog).» - Leifers am 1. Mai 2012[25]
Zitat: «Das maskulistische Forum "Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land?" kann man mit Fug und Recht als Müllhalde der Männer­rechts­bewegung bezeichnen.» - Adrian (Gay West) am 13. März 2012[26][27]
Zitat: «Die Trias von FemokratieBlog, WGvdL und WikiMANNia ist der agilste Teil der Männerrechtsbewegung - Andreas Kemper am 12. August 2011[28]
Zitat: «Das Forum "Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land" ist ein Forum, das es seit gut und gerne 10 Jahren gibt - mit verschiedenen Forenmastern. Derzeit wird es von Rainer Hamprecht und seiner Frau Christine geleitet, verbunden damit sind zwischenzeitlich andere Online-Projekte wie die WikiMANNia. Der Ton in diesem Forum ist erschreckend, oft sexistisch, autoritär, rückwärtsgewandt, rechtslastig, die Qualität der Beiträge von oftmals geringem Informations­gehalt oder Niveau oder beidem.» - Jörg Rupp am 11. August 2011[29]

Nazi-Vorwürfe

Autoren wie Thomas Gesterkamp und Andreas Kemper versuchen der Männerrechtsbewegung anstatt mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit Diffamierungen zu begegnen. Zum festen Bestandteil der Diffamierungsstrategien gehört das "in die rechte Ecke stellen" und eine unterstellte Nähe zu Nazis:

"Die Betreiber von WGvdL, FemokratieBlog, WikiMANNia verlinken selber wiederholt und im vollen Bewusstsein auf Altermedia. [...] strategisches Verhältnis zu Neonazis." [30]
Am 31. August 2011 ergab in dem WGvdL-Forum der Suchbegriff "Altermedia" ganze 37 Treffer bei rund 185.000 Beiträgen (sic!).[31]

Unter diesen 37 Beiträgen finden sich allerdings noch Kommentare auf den Vorwurf, auf Altermedia zu verlinken:
37 Treffer bei 186424 Postings in 23402 Threads im Forum WGvdL ergab die Suche nach "Altermedia" am 31. August 2011
Zitat aus der TAZ: "... Neonazis ... Verbindungen zu rechtsextremen Kreisen ... Das Forum wgvdl.com wiederum ist mit der Seite de.altermedia.info verlinkt. Deren homophobe Betreiber ..." [32]
Antwort: "Schau mal an, die alte feministische Kampfkunst der Diffamierung. *grins*" [33]

Ein anderer Beitrag belustigt sich über den Vorwurf:

"Leider werden bei dem Thema nie Fakten genannt. Wo doch die Fakten im Forum stehen müssten bei den 'rechtsradikalen' Schreibern. Der einzig greifbare Vorwurf sind Links auf http://de.altermedia.info Allerdings handelt es sich dabei um themenbezogene Inhalte.
Das ist nichts anderes als der anerzogene 'Rechtsreflex'. Die perfekte Dressur. Kann man damit doch leicht von wirklich wichtigen Dingen ablenken, so wie jetzt gerade." [34]

Noch ein anderer Beitrag schreibt als Trotzreaktion:

"Für unsere marxistischen Kritiker extra: Altermedia.info
http://de.altermedia.info/general/vorgestern-auf-puls4-rosenkranz-gegen-glawischnig-19-03-10_42073.html" [35]

Noch weiterer Beitrag setzt sich mit einem Fall auseinander, in dem eine junge Frau zur antifaschistischen Heldin gemacht wurde, die sich selbst ein Hakenkreuz geritzt hatte, um damit Aufmerksamkeit zu erheischen:

"Die Story:
Eine 17-Jährige rettete ein 6-jähriges Aussiedlerkind vor Rechtsradikalen und bekam zur Strafe von denen ein Hakenkreuz in die Hüfte geritzt. Phantombilder, Hausdurchsuchung eines Verdächtigen, 5000 € Belohnung wurden ausgelobt, der Blätterwald rauschte im ganzen Land. Deutschland hatte eine 17-jährige Heldin! Ein Orden für Zivilcourage wurde verliehen obwohl es da schon erhebliche Zweifel an ihrer Darstellung gab. Als Beleg für den Verdienst gab es hingegen nur ihre Aussage. Es wurde schon vor drei Jahren heftig gekachelt.
Eine kurze Zusammenfassung bietet Altermedia
Hakenkreuz-Rebecca verliert jetzt auch offiziell ihren Zivilcourage-Preis (17.03.09)" [36]

So sieht das von linken und feministischen Ideologen unterstellte "wiederholte und bewusste Verlinken auf Altermedia" aus! Im Ergebnis verwenden Thomas Gesterkamp und Andreas Kemper in ihren Schriften den Begriff Altermedia häufiger, um dies politisch Andersdenkenden zu unterstellen, als dies in 185.000 Beiträgen im WGvdL-Forum der Fall ist.

Einzelnachweise

  1. WgvdL-Seite: Impressum, FemokratieBlog: Impressum
  2. WGvdL-Forum (Archiv 1): Das Forum ist eröffnet!, Jörg am 20. Juni 2001 - 17:58 Uhr
  3. Männerrat: Aktuelles August 2011 (Das Forum 63067 mit dem Titel "Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land?" besteht erst seit ein paar Wochen und hat sich schon mit großen Schritten unter knapp 6000 aktiven Parsimony-Foren auf die Top-100-Liste vorgearbeitet.)
  4. WGvdL-Forum (Archiv 1): Information: Forum unter neuer Verwaltung, Andreas am 15. April 2004 - 22:30 Uhr
  5. WGvdL-Forum (Archiv 1): Forum ab sofort im Moderationsbetrieb!, Andreas am 25. März 2005 - 20:42 Uhr
    WGvdL-Forum (Archiv 1): Warum moderiert ? @forenmaster, scipio africanus am 21. April 2005 - 12:16 Uhr
  6. WGvdL-Forum (Archiv 1): +++++ Vertragsende des Forums am 19.05.2006 und letzte Mitteilung +++++, Andreas am 13. Mai 2006 - 17:44 Uhr
  7. Anmerkung: Der Anbieter für kostenfreie und kostenpflichtige Foren Parsimony.net wurde 2008 eingestellt.
  8. WGvdL-Forum (Archiv 1): Wie soll das Forum weitergeführt werden?, ChrisTine am 3. Juli 2005 - 15:24 Uhr
  9. WGvdL-Forum (Archiv 1): @Forenmaster - Was ist dran ..., Ekki am 29. März 2006 - 16:24 Uhr
  10. WGvdL-Forum (Archiv 1): ChrisTine am 29. März 2006 - 19:46 Uhr; WGvdL-Forum (Archiv 1): Andreas am 31. März 2006 - 00:20 Uhr
  11. WGvdL-Forum (Archiv 2): Was ist Wahrheit?, Rainer am 10. April 2012 - 04:05 Uhr
  12. WGvdL-Forum (Archiv 1): @Alle - Forenschließung, Ekki am 28. April 2006 - 20:15 Uhr;
    WGvdL-Forum (Archiv 1): Forenübernahme, ChrisTine am 2. Mai 2006 - 10:43 Uhr;
    WGvdL-Forum (Archiv 1): @Christine - URL des neuen Forums?, Ekki am 11. Mai 2006 - 13:08 Uhr
  13. WGvdL-Forum (Archiv 2): Herzlich willkommen im neuen Gleichberechtigungsforum, ChrisTine am 11. Mai 2006 - 18:33 Uhr
  14. WGvdL-Forum (Archiv 2): Rainer, Das neue Forum ist in Betrieb (Forum 2, jetzt archiviert)>
    WGvdL-Forum: Forenleitung, Herzlich willkommen im neuen Forum (Forum 3, jetzt aktiv)
  15. WGvdL-Forum (Archiv 2): Rainer
  16. WGvdL-Forum (Archiv 2): Chef de Rang am 20. Juni 2011 - 18:21 Uhr
  17. WGvdL-Forum (Archiv 2): Manifold am 15. Juli 2011 - 10:09 Uhr
  18. WGvdL-Forum (Archiv 2): Mann am 4. Februar 2012 - 21:54 Uhr
  19. (Neugelbes WGvdL-)Forum: Max am 26. August 2012 - 08:52 Uhr  (Archiv)
  20. WGvdL-Forum: Wenn wir mit solch weichgespültem Gelaber anfangen, können wir auch gleich aufhören, Cyrus V. Miller am 31. Dezember 2012 - 10:26 Uhr
  21. 21,0 21,1 21,2 Max Erdinger: Rechte Männerrechtler in Deutschland, Die Blaue Narzisse am 17. Juni 2013
  22. WGvdL-Forum: BimBamBino am 7. Januar 2013 - 11:23 Uhr
  23. Die Söhne von Perseus: FemoKratie-Blog und die Anfrage, 5. Februar 2009
  24. Das WGVDL-Forum als Müllhalde der Männerrechtsbewegung, Dschin-Blog am 20. Dezember 2013
  25. leifers.de: Politische Fraktionen und sprachliches Schisma, 1. Mai 2012
  26. Adrian: Die Müllhalde der Männerrechtsbewegung, Gay West am 13. März 2012
  27. Das war keine einmalige Entgleisung. Einen Überblick bietet WGvdL-Forum: Werner am 18. Dezember 2013 - 16:44 Uhr
  28. Rechte Kerle: Jörg Rupp: Rechte Kerle - Buchkritik - Antwort von Andreas Kemper, 12. August 2011
  29. rechte Kerle - Buchkritik, Jörg Rupp (Grünuch), Unterzeichner des Grünen Männermanifestes, 17. Juni 2010
  30. Wikipedia: Schwarze Feder, 18. Mai 2011 um 14:58 Uhr, 19. Mai 2011 um 00:52 Uhr
  31. WGvdL-Archiv2: Suche "Altermedia", am 31. August 2011 enthielt das Forum 186424 Postings in 23402 Threads.
  32. zitiert aus: Taz-Sonderseiten zum Frauentag: Die Männer-Rechte, TAZ am 7. März 2010
  33. WGvdL-Forum (Archiv 2): 10. März 2010
  34. WGvdL-Forum (Archiv 2): 3. Juni 2011
  35. WGvdL-Forum (Archiv 2): 19. März 2010
  36. WGvdL-Forum (Archiv 2): 18. Oktober 2010

Querverweise

Netzverweise

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen
Besuchen Sie uns auf