Information icon.svg Zum ersten Mal seit 80 Jahren rollen wieder deutsche Panzer gegen Russland. Seit 650 Tagen ist Deutschland durch Waffenlieferungen eine Konfliktpartei.


Stoppt die staatsterroristische NATO: "Nein, meine Söhne geb' ich nicht!" (Reinhard Mey & Freunde)


Die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines war eine Kriegshandlung gegen Deutschland und Russland! Die Illusion von der Souveränität Deutschlands liegt auf dem Meeresgrund der Ostsee.


Die Ramstein Air Base[wp] schließen. USA raus aus Deutschland! Sofort!

Gerald Grosz - Die Solidaritaet mit der Ukraine ist suizidal.jpg
Information icon.svg Am 28. Dezember 2023 ist Tag der unschuldigen Kinder.

WikiMANNias Geschenk zum Heiligen Abend an alle Feministinnen: Abtreibungseuthanasie.

Die Redaktion wünscht allen Müttern und Vätern ein besinnliches Weihnachtsfest mit ihren Kindern!

20170527 20170509 Abtreibung Sklaverei Menschenrechte Engel.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: Die Hosting-Kosten für 2023 sind durch Spenden gedeckt. Spenden Sie nun für neue redaktionelle Inhalte. Donate Button.gif
2,2 % 215,00 € Spendenziel: 10.000 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 8. Dezember 2023) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Volksverrat

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Staat » Staatsvolk » Volksverrat
Die Regenbogenfahne vor dem Familienministerium in Berlin: Es wurde schon immer die eigene Flagge gehisst, nach­dem man eine Festung eingenommen hatte. Damit wurde angezeigt, wer da die Macht übernommen[wp] hat.[1][2]

Der Begriff Volksverräter bzw. Landesverräter bezeichnet eine Person, insbesondere in der Funktion eines Politikers und allen voran bei Innehabung eines staatlichen Amtes, die ihr eigenes Volk in dessen Eigenschaft als Souverän eines demokratischen Staates verrät, indem sie im Interesse anderer Völker bzw. Länder handelt oder dem eigenen Volk bzw. Land vorsätzlich Schaden zufügt oder dies versucht. Ein schwerer Akt des Verrats ist beispielsweise die Öffnung des Landes für Invasoren und/oder die Zerstörung von Ehe und Familie.

Begriffsherkunft

Plakat auf Pegida-Demonstration in Dresden, 23. März 2015‎

Der Begriff Volksverrat wurde in der deutschen Sprache zu Beginn des 19. Jahrhunderts unter anderen von Sozialisten und Revolutionären des Vormärz[wp] geprägt.[3]

Regenbogenfahne auch an der Universität der Künste in Berlin[wp]


Abstimmungsverhalten der Bundestagsabgeordneten

Einige Volksverräter, die für die Abschaffung der bürgerlichen Ehe kämpfen

Eine Auswahl an Bundestagsbeschlüssen, die eklatant gegen die Interessen des deutschen Volkes verstoßen:

  1. Am 30. Juni 2017 ("Ehe für alle" für die Vernichtung der Institution Familie)
  2. Am 29. November 2018 (Migrationspakt für noch mehr Flüchtlinge)
  3. Am 27. März 2020 (Ermächtigungsgesetz aus dem fingierten Anlass der COVID-19-Pandemie)
  4. Am 24. Juni 2022 (Abtreibungsbewerbungsgesetz zur Verringerung des Bestands der autochthonen Deutschen)
Mitglied des Bundestages geb. Partei Bundesland Ehe für alle Migrations­pakt Ermächti­gungs­gesetz Abtreibungs­bewerbungs­gesetz Direktmandat mit % Bemerkungen
2013[4] 2017[5] 2021[6]
Sanae Abdi 1986 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 27,9
Valentin Abel 1991 FDP Baden-Württemberg Ja
Dr. Michael von Abercron 1952 CDU Schleswig-Holstein nicht abgegeben Ja 39,7
Knut Abraham 1966 CDU Brandenburg Nein
Doris Achelwilm 1976 LINKE Bremen Nein Nein
Katja Adler 1974 FDP Hessen Ja
Stephanie Aeffner 1976 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Grigorios Aggelidis 1965 FDP Niedersachsen Enthaltung Nein
Adis Ahmetovic 1993 SPD Niedersachsen Ja 34,9
Gökay Akbulut 1982 LINKE Baden-Württemberg Nein Nein Ja
Jan van Aken 1961 LINKE Hamburg Ja
Ali Al-Dailami 1981 LINKE Hessen Ja
Muhanad Al-Halak 1989 FDP Bayern Ja
Reem Alabali-Radovan 1990 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja 29,4
Stephan Albani 1968 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja Nein
Katrin Albsteiger 1983 CSU Bayern Nein
Renata Alt 1965 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Norbert Altenkamp 1972 CDU Hessen Ja Ja Nein 41,9 33,3
Peter Altmaier 1958 CDU Saarland Ja Ja Ja 44,5 38,0
Philipp Amthor 1992 CDU Mecklenburg-Vorpommern Ja Ja Nein 31,2
Luise Amtsberg 1984 GRÜNE Schleswig-Holstein Ja Enthaltung Ja Ja
Kerstin Andreae 1968 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Am 31. Oktober 2019 legte sie ihr Bundestags­mandat nieder.
Dagmar Andres 1969 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Niels Annen 1973 SPD Hamburg Ja nicht abgegeben Ja Ja 37,5 31,6
Johannes Arlt 1984 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja 31,1
Ingrid Arndt-Brauer 1961 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja
Rainer Arnold 1950 SPD Baden-Württemberg Ja
Christine Aschenberg-Dugnus 1959 FDP Schleswig-Holstein Enthaltung Nein Ja
Andreas Audretsch 1984 GRÜNE Berlin Ja
Artur Auernhammer 1963 CSU Bayern Nein Ja nicht abgegeben Nein 44,3 38,4
Peter Aumer 1976 CSU Bayern Ja Ja Nein 40,1 35,3
Maik Außendorf 1971 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Bela Bach 1990 SPD Bayern Ja Am 4. Februar 2020 rückte sie für Martin Burkert in den Bundestag nach.
Tobias B. Bacherle 1994 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Carolin Bachmann 1988 AfD Sachsen Nein 33,4
Lisa Badum 1983 GRÜNE Bayern Enthaltung Ja Ja
Heike Baehrens 1955 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Annalena Baerbock 1980 GRÜNE Brandenburg Ja Enthaltung Ja Ja
Ulrike Bahr 1964 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Bettina Bähr-Losse 1967 SPD Nordrhein-Westfalen Ja eingetreten am 1. Oktober 2016 für Peer Steinbrück[wp]
Daniel Baldy 1994 SPD Rheinland-Pfalz Ja 24,9
Felix Banaszak 1989 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Dorothee Bär 1978 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 57,9 51,1 39,1
Karl Bär 1985 GRÜNE Bayern Ja
Nezahat Baradari 1965 SPD Nordrhein-Westfalen Enthaltung Ja Sie rückte am 7. Januar 2019 für den ausgeschiedenen Abgeordneten Ulrich Kelber in den Deutschen Bundestag nach.
Heinz-Joachim Barchmann 1950 SPD Niedersachsen Ja
Thomas Bareiß 1975 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 60,7 45,0 30,1
Dr. Katarina Barley 1968 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja Trat ihr Mandat als Mitglied des Europäischen Parlaments mit der Konstituierung am 2. Juli 2019 an und legte ihr Bundestags­mandat nieder.
Doris Barnett 1953 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja
Simone Barrientos 1963 LINKE Bayern Nein Nein
Klaus Barthel 1955 SPD Bayern Ja
Norbert Barthle 1952 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 55,4 41,2
Dr. Matthias Bartke 1959 SPD Hamburg Ja Ja Ja 34,9 28,9
Sören Bartol 1974 SPD Hessen Ja Ja Ja Ja 43,7 35,7 36,9
Dr. Dietmar Bartsch 1958 LINKE Mecklenburg-Vorpommern Ja Nein Nein Ja
Bärbel Bas 1968 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 46,6 38,3 40,3
Nicole Bauer 1987 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Christina Baum 1958 AfD Baden-Württemberg Nein
Dr. Bernd Baumann 1958 AfD Hamburg Nein Nein Nein
Günter Baumann 1947 CDU Sachsen Nein 50,2
Margarete Bause 1959 GRÜNE Bayern Enthaltung Ja
Dr. Danyal Bayaz 1983 GRÜNE Baden-Württemberg Enthaltung Ja
Canan Bayram 1966 GRÜNE Berlin Enthaltung Nein Ja 26,3 37,8
Katharina Beck 1982 GRÜNE Hamburg Ja
Marieluise Beck 1952 GRÜNE Bremen Ja
Volker Beck 1960 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Roger Beckamp 1975 AfD Nordrhein-Westfalen Nein
Holger Becker 1964 SPD Thüringen Ja
Uwe Beckmeyer 1949 SPD Bremen Ja 44,0
Jens Beeck 1969 FDP Niedersachsen Enthaltung Nein Ja
Olaf in der Beek 1967 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Nicola Beer 1970 FDP Hessen Enthaltung Am 30. Juni 2019 legte sie ihr Bundestags­mandat nieder, um zwei Tage später das Mandat als Abgeordnete des Europäischen Parlaments anzutreten.
Maik Beermann 1981 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja 40,6
Herbert Behrens 1954 LINKE Niedersachsen Ja
Manfred Behrens 1956 CDU Sachsen-Anhalt Nein Ja Enthaltung 44,6 37,8
Veronika Bellmann 1960 CDU Sachsen Nein Enthaltung nicht abgegeben 51,9 32,4
Lukas Benner 1996 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Sybille Benning 1961 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 38,8 37,2
Jürgen Berghahn 1960 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 30,7
Dr. André Berghegger 1972 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 53,1 45,6 36,2
Christoph Bergner 1948 CDU Sachsen-Anhalt Nein 36,3
Bengt Bergt 1982 SPD Schleswig-Holstein Ja 32,0
Marc Bernhard 1972 AfD Baden-Württemberg Nein Nein Nein
Melanie Bernstein 1976 CDU Schleswig-Holstein Ja Ja 40,7
Christoph Bernstiel 1984 CDU Sachsen-Anhalt Enthaltung Ja 27,1
Ute Bertram 1961 CDU Niedersachsen Ja 42,3
Lorenz Gösta Beutin 1978 LINKE Schleswig-Holstein Nein nicht abgegeben
Peter Beyer 1970 CDU Nordrhein-Westfalen nicht abgegeben Ja Ja Nein 45,6 39,3 31,3
Marc Biadacz 1979 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Nein 38,8 29,7
Steffen Bilger 1979 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 50,4 38,3 29,5
Karin Binder 1957 LINKE Baden-Württemberg Ja
Lothar Binding 1950 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja
Clemens Binninger 1962 CDU Baden-Württemberg Nein 54,3
Matthias Birkwald 1961 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein Nein Ja
Jakob Blankenburg 1997 SPD Niedersachsen Ja 28,2
Andreas Bleck 1988 AfD Rheinland-Pfalz Nein Nein Nein
René Bochmann 1969 AfD Sachsen Nein 27,8
Peter Bleser 1952 CDU Rheinland-Pfalz Nein Ja Ja 53,6 44,1
Burkhard Blienert 1966 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Heidrun Bluhm-Förster 1958 LINKE Mecklenburg-Vorpommern Ja Nein Nein
Ingo Bodtke 1965 FDP Sachsen-Anhalt Ja
Peter Boehringer 1969 AfD Bayern Nein Nein Nein
Friedhelm Boginski 1955 FDP Brandenburg Ja
Maria Böhmer 1950 CDU Rheinland-Pfalz Ja 43,3
Gereon Bollmann 1953 AfD Schleswig-Holstein Nein
Simone Borchardt 1967 CDU Mecklenburg-Vorpommern Nein
Wolfgang Bosbach 1952 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 58,5
Norbert Brackmann 1954 CDU Schleswig-Holstein Nein Ja Ja 45,2 39,5
Klaus Brähmig 1957 CDU Sachsen Nein 50,2
Michael Brand 1973 CDU Hessen Nein Ja Ja Nein 58,2 45,2 38,1
Dr. Jens Brandenburg 1986 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Mario Brandenburg 1983 FDP Rheinland-Pfalz Enthaltung Nein Ja
Dirk Brandes 1974 AfD Niedersachsen Nein
Dr. Reinhard Brandl 1977 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 61,5 49,5 44,9
Stephan Brandner 1966 AfD Thüringen Nein Nein Nein 29,0
Helmut Brandt 1950 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 45,6
Michel Brandt 1990 LINKE Baden-Württemberg Nein Nein
Dr. Franziska Brantner 1979 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja 30,2
Willi Brase 1951 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Ralf Brauksiepe 1967 CDU Nordrhein-Westfalen Nein ausgeschieden am 1. November 2018
Dr. Helge Braun 1972 CDU Hessen Nein nicht abgegeben Ja Nein 44,4 35,1
Jürgen Braun 1961 AfD Baden-Württemberg Nein Nein Nein
Eberhard Brecht 1950 SPD Sachsen-Anhalt Ja Am 25. Oktober 2019 rückte er für Burkhard Lischka in den Bundestag nach.
Silvia Breher 1973 CDU Niedersachsen Ja nicht abgegeben Nein 57,7 49,0
Sebastian Brehm 1971 CSU Bayern Ja Ja Nein 31,3 28,4
Heike Brehmer 1962 CDU Sachsen-Anhalt Nein Ja Ja Nein 46,0 36,4 27,7
Michael Breilmann 1983 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Leni Breymaier 1960 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja
Ralph Brinkhaus 1968 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 50,2 46,6 40,0
Dr. Carsten Brodesser 1967 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 43,73 33,9
Marlon Bröhr 1974 CDU Rheinland-Pfalz Nein 34,3
Agnieszka Brugger 1985 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Karl-Heinz Brunner 1953 SPD Bayern Ja Ja Ja
Frank Bsirske 1952 GRÜNE Niedersachsen Ja
Sandra Bubendorfer-Licht 1969 FDP Bayern Nein Ja Am 9. Dezember 2019 rückte sie für den verstorbenen Abgeordneten Jimmy Schulz in den Bundestag nach.
Christine Buchholz 1971 LINKE Hessen Ja Nein Nein
Katrin Budde 1965 SPD Sachsen-Anhalt Ja Ja Ja
Marcus Bühl 1977 AfD Thüringen Nein Nein Nein 26,5
Birke Bull-Bischoff 1963 LINKE Sachsen-Anhalt Nein Nein
Eva Bulling-Schröter 1956 LINKE Bayern Ja
Edelgard Bulmahn 1951 SPD Niedersachsen Ja 42,8
Marco Bülow 1971 fraktionslos Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Nein 45,4 38,8 Gewählt als Direktmandat der SPD, verließ im November 2018 die SPD-Fraktion.
Clara Bünger 1986 LINKE Sachsen Ja Nachgerückt am 5. Januar 2022 für Katja Kipping
Martin Burkert 1964 SPD Bayern Ja Ja Am 1. Februar 2020 schied er aus dem Bundestag aus.
Yannick Bury 1990 CDU Baden-Württemberg Nein 27,8
Dr. Marco Buschmann 1977 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Karlheinz Busen 1951 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Matthias Büttner 1990 AfD Sachsen-Anhalt Nein Nein
Petr Bystron 1972 AfD Bayern Nein Nein Nein
Cajus Julius Caesar 1951 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Dr. Lars Castellucci 1974 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Jörg Cezanne 1958 LINKE Hessen Nein Nein
Dr. Anna Christmann 1983 GRÜNE Baden-Württemberg Enthaltung Ja Ja
Tino Chrupalla 1975 AfD Sachsen Nein Nein Nein 32,4 35,8
Roland Claus 1954 LINKE Sachsen-Anhalt Ja
Gitta Connemann 1964 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja Nein 54,7 50,0 44,4
Jürgen Coße 1969 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja eingetreten am 1. September 2016 für Petra Hinz
Joana Cotar 1973 AfD Hessen Nein Nein Nein am 21. November 2022 aus Partei und Fraktion der AfD ausgetreten[7]
Petra Crone 1950 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Carl-Julius Cronenberg 1962 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Dr. Gottfried Curio 1960 AfD Berlin Nein Nein Nein
Mario Czaja 1975 CDU Berlin Nein 25,8
Sevim Dağdelen 1975 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein Nein Ja
Janosch Dahmen 1981 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Ja am 12. November 2020 für Katja Dörner in den Bundestag nachgerückt
Bernhard Daldrup 1956 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Astrid Damerow 1958 CDU Schleswig-Holstein Ja Ja Nein 45,1 30,4
Britta Dassler 1964 FDP Bayern Enthaltung Nein
Dr. Diether Dehm 1950 LINKE Niedersachsen Ja Nein Nein
Ekin Deligöz 1971 GRÜNE Bayern Ja Enthaltung Ja Ja
Hakan Demir 1984 SPD Berlin Ja 26,0
Sandra Detzer 1980 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Dr. Karamba Diaby 1961 SPD Sachsen-Anhalt Ja Ja Ja Ja 28,8
Martin Diedenhofen 1995 SPD Rheinland-Pfalz Ja
Jan Dieren 1991 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 35,2
Thomas Dietz 1967 AfD Sachsen Nein 31,7
Esther Dilcher 1965 SPD Hessen Ja Ja Ja 35,1 37,9
Alexandra Dinges-Dierig 1953 CDU Schleswig-Holstein Ja
Sabine Dittmar 1964 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Bijan Djir-Sarai 1976 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Alexander Dobrindt 1970 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 57,2 47,9 41,9
Anke Domscheit-Berg 1968 LINKE Brandenburg Nein Nein Ja
Michael Donth 1967 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 51,9 40,8 32,6
Thomas Dörflinger 1965 CDU Baden-Württemberg Nein 51,4
Felix Döring 1991 SPD Hessen Ja 30,4
Martin Dörmann 1962 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 37,0
Katja Dörner 1976 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Am 12. November 2020 wurde sie Ober­bürger­meisterin von Bonn und gab das Bundestags­mandat auf.
Marie-Luise Dött 1953 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja
Elvira Drobinski-Weiß 1951 SPD Baden-Württemberg Ja
Siegbert Droese 1969 AfD Sachsen Nein Nein
Katharina Dröge 1984 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja Ja
Falko Droßmann 1973 SPD Hamburg Ja 33,2
Deborah Düring 1994 GRÜNE Hessen Ja
Christian Dürr 1977 FDP Niedersachsen Enthaltung Nein Ja
Hansjörg Durz 1971 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 60,6 47,8 40,6
Hartmut Ebbing 1956 FDP Berlin Enthaltung Nein
Iris Eberl 1958 CSU Bayern Nein eingetreten am 10. April 2015 für Peter Gauweiler[wp]
Harald Ebner 1964 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja
Axel Echeverria 1980 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 35,4
Jutta Eckenbach 1952 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Leon Eckert 1995 GRÜNE Bayern Ja
Ralph Edelhäußer 1973 CSU Bayern Nein 38,0
Thomas Ehrhorn 1959 AfD Niedersachsen Nein Nein Nein
Siegmund Ehrmann 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 41,5
Sonja Eichwede 1987 SPD Brandenburg Ja 32,1
Berengar Elsner von Gronow 1978 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein
Marcel Emmerich 1991 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Alexander Engelhard 1972 CSU Bayern Nein 37,2
Heike Engelhardt 1961 SPD Baden-Württemberg Ja
Martina Englhardt-Kopf 1981 CSU Bayern Nein 35,1
Michaela Engelmeier 1960 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Gernot Erler 1944 SPD Baden-Württemberg Ja
Thomas Erndl 1974 CSU Bayern Ja Ja Nein 44,1 37,4
Klaus Ernst 1954 LINKE Bayern Ja Nein Nein Ja
Petra Ernstberger 1955 SPD Bayern Ja
Dr. Wiebke Esdar 1984 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 33,2 30,0
Saskia Esken 1961 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Dr. Michael Espendiller 1989 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Karin Evers-Meyer 1949 SPD Niedersachsen Ja 44,1
Dr. Marcus Faber 1984 FDP Sachsen-Anhalt Enthaltung Nein Ja
Bernd Fabritius 1965 CSU Bayern Ja
Yasmin Fahimi 1967 SPD Niedersachsen Ja Ja 33,7
Hermann Färber 1963 CDU Baden-Württemberg Nein Ja nicht abgegeben Nein 49,0 37,6 31,0
Robert Farle 1950 AfD Sachsen-Anhalt Nein 25,1 Farle ist zum 9. September 2022 aus der AfD-Fraktion aus­getreten, ist aber weiterhin Mitglied der AfD.
Ariane Fäscher 1968 SPD Brandenburg Ja 26,3
Dr. Johannes Fechner 1972 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Uwe Feiler 1965 CDU Brandenburg Ja Ja Ja Nein 37,5 29,9
Thomas Feist 1965 CDU Sachsen Nein 34,3
Dr. Fritz Felgentreu 1968 SPD Berlin Ja Ja Ja 32,3 26,8
Peter Felser 1969 AfD Bayern Nein nicht abgegeben Nein
Enak Ferlemann 1963 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 46,8 42,7
Elke Ferner 1958 SPD Saarland Ja
Susanne Ferschl 1973 LINKE Bayern Nein Nein Ja
Emilia Fester 1998 GRÜNE Hamburg Ja
Sebastian Fiedler 1973 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 36,3
Ute Finckh-Krämer 1956 SPD Berlin Ja
Ingrid Fischbach 1957 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Axel Fischer 1966 CDU Baden-Württemberg Nein nicht abgegeben Nein 53,3 40,5
Dirk Fischer 1943 CDU Hamburg Nein 39,7
Dr. Maria Flachsbarth 1963 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja
Christian Flisek 1974 SPD Bayern Ja
Klaus-Peter Flosbach 1952 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 52,2
Gabriele Fograscher 1957 SPD Bayern Ja
Daniel Föst 1976 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Dr. Edgar Franke 1960 SPD Hessen Ja nicht abgegeben nicht abgegeben Ja 42,3 37,7 39,3
Ulrich Freese 1951 SPD Brandenburg Ja nicht abgegeben Ja
Thorsten Frei 1973 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 56,7 47,0 36,4
Brigitte Freihold 1955 LINKE Rheinland-Pfalz Nein nicht abgegeben
Dagmar Freitag 1953 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 41,7 38,6
Astrid Freudenstein 1973 CSU Bayern Ja
Otto Fricke 1965 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Dietmar Friedhoff 1966 AfD Niedersachsen Nein Nein Nein
Dr. Hans-Peter Friedrich 1957 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 55,1 47,0 41,2
Dr. Anton Friesen 1985 AfD Thüringen Nein Nein
Michael Frieser 1964 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 44,3 35,6 34,4
Markus Frohnmaier 1991 AfD Baden-Württemberg Nein Nein Nein
Dr. Götz Frömming 1968 AfD Berlin Nein Nein Nein
Michael Fuchs 1949 CDU Rheinland-Pfalz Nein 48,0
Hans-Joachim Fuchtel 1952 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 58,5 43,3
Alexander Funk 1974 CDU Saarland Nein 39,8
Maximilian Funke-Kaiser 1993 FDP Bayern Ja
Fabian Funke 1997 SPD Sachsen Ja
Sylvia Gabelmann 1958 LINKE Nordrhein-Westfalen Nein nicht abgegeben
Sigmar Gabriel 1959 SPD Niedersachsen Ja Ja 46,6 42,8
Ingo Gädechens 1960 CDU Schleswig-Holstein Nein Ja nicht abgegeben Nein 45,8 41,5
Schahina Gambir 1991 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Thomas Gambke 1949 GRÜNE Bayern Ja
Tessa Ganserer 1977 GRÜNE Bayern Ja
Martin Gassner-Herz 1985 FDP Baden-Württemberg Ja
Matthias Gastel 1970 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Alexander Gauland 1941 AfD Brandenburg Nein Nein Nein
Manuel Gava 1991 SPD Niedersachsen Ja 30,3
Dr. Thomas Gebhart 1971 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja Nein 48,8 40,3
Wolfgang Gehrcke 1943 LINKE Hessen Ja
Kai Gehring 1977 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Axel Gehrke 1942 AfD Schleswig-Holstein Nein nicht abgegeben
Jonas Geissler 1984 CSU Bayern Nein 38,2
Stefan Gelbhaar 1976 GRÜNE Berlin Enthaltung Ja Ja 25,5
Michael Gerdes 1960 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 45,8 36,8 39,0
Alois Gerig 1956 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 59,1 46,9
Knut Gerschau 1961 FDP Niedersachsen Ja
Martin Gerster 1971 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Jan-Niclas Gesenhues 1990 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Eberhard Gienger 1951 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 53,2 40,0
Cemile Giousouf 1978 CDU Nordrhein-Westfalen Ja
Albrecht Glaser 1942 AfD Hessen Nein Nein Nein
Iris Gleicke 1964 SPD Thüringen Ja
Angelika Glöckner 1962 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja Ja 30,4 eingetreten am 12. November 2014 für Sabine Bätzing-Lichtenthäler[wp]
Anikó Glogowski-Merten 1982 FDP Niedersachsen Ja
Franziska Gminder 1945 AfD Baden-Württemberg Nein Nein
Hannes Gnauck 1991 AfD Brandenburg Nein
Eckhard Gnodtke 1958 CDU Sachsen-Anhalt Ja Ja 32,6
Nicole Gohlke 1975 LINKE Bayern Ja Nein Nein Ja
Josef Göppel 1950 CSU Bayern Nein 53,3
Katrin Göring-Eckardt 1966 GRÜNE Thüringen Ja Enthaltung Ja Ja
Christian Görke 1962 LINKE Brandenburg Ja
Wilhelm von Gottberg 1940 AfD Niedersachsen Nein nicht abgegeben
Ulrike Gottschalck 1955 SPD Hessen Ja 40,0
Kay Gottschalk 1965 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Fabian Gramling 1987 CDU Baden-Württemberg Nein 30,4
Ingeborg Gräßle 1961 CDU Baden-Württemberg Nein 30,5
Armin Grau 1959 GRÜNE Rheinland-Pfalz Ja
Timon Gremmels 1976 SPD Hessen Ja Ja Ja 35,5 36,1
Kerstin Griese 1966 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Ursula Groden-Kranich 1965 CDU Rheinland-Pfalz Nein Ja Ja 40,2 35,7
Hermann Gröhe 1961 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 51,6 44,0 35,8
Klaus-Dieter Gröhler 1966 CDU Berlin Ja Ja Ja 37,1 30,2
Gabriele Groneberg 1955 SPD Niedersachsen Ja eingetreten am 11. Februar 2014 für Sebastian Edathy
Michael Groß 1956 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 45,7 41,1
Michael Grosse-Brömer 1960 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 45,2 40,6
Astrid Grotelüschen 1964 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja 39,8 34,1
Annette Groth 1954 LINKE Baden-Württemberg Ja
Uli Grötsch 1975 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Markus Grübel 1959 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 51,3 40,0 32,0
Manfred Grund 1955 CDU Thüringen Nein Ja Ja Nein 49,8 38,0 26,6
Nils Gründer 1997 FDP Bayern Ja
Erhard Grundl 1963 GRÜNE Bayern Enthaltung Ja Ja
Oliver Grundmann 1971 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 47,6 44,4 34,6
Monika Grütters 1962 CDU Berlin Ja Ja Ja Nein 27,2
Sabine Grützmacher 1986 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Serap Güler 1980 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Herlind Gundelach 1949 CDU Hamburg Ja
Wolfgang Gunkel 1947 SPD Sachsen nicht abgegeben
Fritz Güntzler 1966 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja Nein
Ates Gürpinar 1984 LINKE Bayern Ja
Olav Gutting 1970 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 51,8 41,5 29,6
Dr. Gregor Gysi 1948 LINKE Berlin Ja nicht abgegeben Nein Ja 42,2 39,9 35,4
Christian Haase 1966 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 50,0 44,3 40,1
Robert Habeck 1969 GRÜNE Schleswig-Holstein Ja 28,1
Thomas Hacker 1967 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Bettina Hagedorn 1955 SPD Schleswig-Holstein Ja Ja Ja Ja 33,7
Rita Hagl-Kehl 1970 SPD Bayern Ja Ja nicht abgegeben Ja
Dr. André Hahn 1963 LINKE Sachsen Ja Nein Nein Ja
Florian Hahn 1974 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 52,5 43,5 39,1
Anja Hajduk 1963 GRÜNE Hamburg Ja Enthaltung Ja
Rainer Hajek 1945 CDU Niedersachsen Nein eingetreten am 1. November 2016 für Heiko Schmelzle[wp]
Metin Hakverdi 1969 SPD Hamburg Ja Ja Ja Ja 40,4 34,8 39,3
Armin-Paul Hampel 1957 AfD Niedersachsen Nein nicht abgegeben
Ulrich Hampel 1964 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Reginald Hanke 1956 FDP Thüringen Nein Ja Nachdem Thomas Kemmerich als Spitzen­kandidat der FDP bei der Landtags­wahl in Thüringen 2019 in den Thüringer Landtag gewählt worden war, legte dieser sein Bundestags­mandat am 15. November 2019 nieder und Hanke rückte für ihn in den Bundestag nach.
Heike Hänsel 1966 LINKE Baden-Württemberg Ja Nein Nein
Dr. Stephan Harbarth 1971 CDU Baden-Württemberg Nein nicht abgegeben 49,7 37,4
Mariana Harder-Kühnel 1974 AfD Hessen Nein Nein Nein
Jürgen Hardt 1963 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 44,3 38,2
Philipp Hartewig 1994 FDP Sachsen Ja
Michael Hartmann 1963 SPD Rheinland-Pfalz Ja
Sebastian Hartmann 1977 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Verena Hartmann 1974 fraktionslos Sachsen Nein nicht abgegeben Gewählt für die AfD erklärte sie am 27. Januar 2020 unter Verweis auf den Einfluss der radikalen Partei­strömung "Der Flügel" ihren Austritt aus der Partei und der Bundestags­fraktion.
Dr. Roland Hartwig 1954 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein
Ulrike Harzer 1968 FDP Sachsen Ja
Gerda Hasselfeldt 1950 CSU Bayern Nein 55,6
Britta Haßelmann 1961 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja Ja
Matthias Hauer 1977 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Nein 39,5 37,1 30,7
Jochen Haug 1973 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Mark Hauptmann 1984 CDU Thüringen Ja Ja Ja 42,0 33,6
Martin Hebner 1959 AfD Bayern Nein nicht abgegeben
Stefan Heck 1982 CDU Hessen Nein Nein
Dirk Heidenblut 1961 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 48,3 37,3 37,8
Dr. Matthias Heider 1966 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 51,7 47,9
Helmut Heiderich 1949 CDU Hessen Nein
Peter Heidt 1965 FDP Hessen Nein Ja Seit dem 1. Juli 2019 ist er als Nachrücker für die in das Europäische Parlament gewechselte Nicola Beer Mitglied des 19. Deutschen Bundestages.
Hubertus Heil 1972 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 43,3 37,8 43,7
Mechthild Heil 1961 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja Nein 55,5 42,8 34,3
Frauke Heiligenstadt 1966 SPD Niedersachsen Ja 36,7
Thomas Heilmann 1964 CDU Berlin Ja Ja Nein 35,4 28,0
Rosemarie Hein 1953 LINKE Sachsen-Anhalt Ja
Frank Heinrich 1964 CDU Sachsen Nein Ja Ja 41,7 26,6
Gabriela Heinrich 1963 SPD Bayern Ja Ja nicht abgegeben Ja
Linda Heitmann 1982 GRÜNE Hamburg Ja 29,6
Marcus Held 1977 SPD Rheinland-Pfalz Ja nicht abgegeben Nein
Matthias Helferich 1988 AfD Nordrhein-Westfalen Nein 2021 gewählt über die Landes­liste der AfD, trat der Fraktion nicht bei.
Mark André Helfrich 1978 CDU Schleswig-Holstein Ja nicht abgegeben Ja Nein 45,4 41,9 29,2
Uda Heller 1951 CDU Sachsen-Anhalt Enthaltung 41,9
Katrin Helling-Plahr 1986 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Wolfgang Hellmich 1958 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Jörg Hellmuth 1957 CDU Sachsen-Anhalt Nein 42,1
Udo Theodor Hemmelgarn 1959 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein
Dr. Barbara Hendricks 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja
Rudolf Henke 1954 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 40,8 33,7
Heidtrud Henn 1962 SPD Saarland Ja
Kathrin Henneberger 1987 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Anke Hennig 1964 SPD Niedersachsen Ja
Susanne Hennig-Wellsow 1977 LINKE Thüringen Ja
Michael Hennrich 1965 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 51,0 39,4 30,1
Marc Henrichmann 1976 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 51,6 40,9
Markus Herbrand 1971 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Torsten Herbst 1973 FDP Sachsen Enthaltung Nein Ja
Marion Herdan 1958 CDU Schleswig-Holstein Ja eingetreten am 28. Juni 2017 für Ingbert Liebing[wp]
Waldemar Herdt 1962 AfD Niedersachsen nicht abgegeben Nein
Bernhard Herrmann 1966 GRÜNE Sachsen Ja
Lars Herrmann 1977 fraktionslos Sachsen Nein Nein Gewählt für die AfD trat er am 18. Dezember 2019 aus der Partei und Bundestags­fraktion aus.
Gustav Herzog 1958 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja nicht abgegeben 38,5 33,9
Nadine Heselhaus 1978 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Martin Hess 1971 AfD Baden-Württemberg Nein Nein Nein
Katja Hessel 1972 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Dr. Heiko Heßenkemper 1956 AfD Sachsen nicht abgegeben Nein
Ansgar Heveling 1972 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 49,1 42,4 33,4
Susanne Hierl 1973 CSU Bayern Nein 40,3
Gabriele Hiller-Ohm 1953 SPD Schleswig-Holstein Ja Ja Ja 40,7
Karsten Hilse 1964 AfD Sachsen Nein Nein Nein 33,2 33,4
Christian Hirte 1976 CDU Thüringen Nein Ja Ja Nein 43,3 34,4
Dr. Heribert Hirte 1958 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 40,0 34,9
Thomas Hitschler 1982 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja Ja 28,2
Robert Hochbaum 1954 CDU Sachsen Nein 48,3
Nicole Höchst 1970 AfD Rheinland-Pfalz nicht abgegeben Nein Nein
Dr. Gero Clemens Hocker 1975 FDP Niedersachsen Enthaltung Ja
Manuel Höferlin 1973 FDP Rheinland-Pfalz Enthaltung Nein Ja
Alexander Hoffmann 1975 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 51,7 46,6 38,6
Dr. Bettina Hoffmann 1960 GRÜNE Hessen nicht abgegeben Ja Ja
Dr. Christoph Hoffmann 1957 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Thorsten Hoffmann 1961 CDU Nordrhein-Westfalen Ja eingetreten am 1. Januar 2015 für Ronald Pofalla[wp]
Dr. Anton Hofreiter 1970 GRÜNE Bayern Ja Enthaltung Ja Ja
Inge Höger 1950 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Eva Högl 1969 SPD Berlin Ja nicht abgegeben 28,2 23,5
Martin Hohmann 1948 AfD Hessen Nein Nein
Bärbel Höhn 1952 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Matthias Höhn 1975 LINKE Sachsen-Anhalt Nein Nein
Dr. Bruno Hollnagel 1948 AfD Schleswig-Holstein Nein Nein
Leif-Erik Holm 1970 AfD Mecklenburg-Vorpommern Nein Nein Nein
Karl Holmeier 1956 CSU Bayern Nein Ja Ja 57,7 48,5
Ottmar von Holtz 1961 GRÜNE Niedersachsen nicht abgegeben Ja
Franz-Josef Holzenkamp 1960 CDU Niedersachsen Nein 66,3
Bruno Hönel 1996 GRÜNE Schleswig-Holstein Ja
Dr. Hendrik Hoppenstedt 1972 CDU Niedersachsen Ja Ja nicht abgegeben Nein 44,3 40,1
Margaret Horb 1967 CDU Baden-Württemberg Nein
Bettina Hornhues 1972 CDU Bremen Ja
Mathias Edwin Höschel 1967 CDU Nordrhein-Westfalen Nein eingetreten am 7. Dezember 2016 für Peter Hintze[wp]
Reinhard Houben 1960 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Charles M. Huber 1956 CDU Hessen Nein
Johannes Huber 1987 AfD Bayern Nein Nein nicht abgegeben Huber ist zum 30. Dezember 2021 aus Partei und Fraktion ausgetreten. Weil die Fraktions­losen bei der Abstimmung zum Abtreibungs­bewerbungs­gesetz nicht gezählt wurden, wird seine Stimme als nicht abgegeben gewertet.
Anette Hübinger 1955 CDU Saarland Ja 36,9
Andrej Hunko 1963 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja nicht abgegeben Nein Ja
Sigrid Hupach 1968 LINKE Thüringen Ja
Hubert Hüppe 1956 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Nein
Ulla Ihnen 1956 FDP Niedersachsen Enthaltung Nein
Matthias Ilgen 1983 SPD Schleswig-Holstein Ja
Erich Irlstorfer 1970 CSU Bayern Nein Ja nicht abgegeben Nein 52,9 43,0 36,2
Hans-Jürgen Irmer 1952 CDU Hessen Ja Nein 38,3
Fabian Jacobi 1973 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Dieter Janecek 1976 GRÜNE Bayern Ja Enthaltung Ja Ja
Steffen Janich 1971 AfD Sachsen Nein 33,0
Anne Janssen 1982 CDU Niedersachsen Nein
Christina Jantz-Herrmann 1978 SPD Niedersachsen Ja
Thomas Jarzombek 1973 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 47,9 40,4 31,1
Ulla Jelpke 1951 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein Nein
Gyde Jensen 1989 FDP Schleswig-Holstein Enthaltung Nein Ja eingetreten für Bernd Klaus Buchholz[wp], der sein Mandat nicht annahm
Dr. Marc Jongen 1968 AfD Baden-Württemberg nicht abgegeben Nein Nein
Sylvia Jörrißen 1967 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Andreas Jung 1975 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Ja Nein 51,9 44,8 34,1
Dr. Christian Jung 1977 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein
Franz Josef Jung 1949 CDU Hessen Nein 42,2
Ingmar Jung 1978 CDU Hessen Ja Ja Nein 34,3 26,3
Xaver Jung 1962 CDU Rheinland-Pfalz Ja
Frank Junge 1967 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja Ja Ja Ja 35,2
Josip Juratovic 1959 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Ann-Veruschka Jurisch 1972 FDP Baden-Württemberg Ja
Thomas Jurk 1962 SPD Sachsen Ja Ja Enthaltung
Egon Jüttner 1942 CDU Baden-Württemberg Nein 39,8
Oliver Kaczmarek 1970 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 46,7 38,8 40,8
Lamya Kaddor 1978 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Johannes Kahrs 1963 SPD Hamburg Ja Ja 39,2 30,9 Kahrs legte mit Ablauf des 5. Mai 2020 sein Bundestags­mandat nieder und gab seine politischen Ämter auf.
Elisabeth Kaiser 1987 SPD Thüringen Ja nicht abgegeben Ja
Bartholomäus Kalb 1949 CSU Bayern Nein 61,4
Uwe Kamann 1958 fraktionslos Nordrhein-Westfalen Nein Nein Gewählt für die AfD verließ er im Dezember 2018 die Partei und ist seit 4. September 2020 Mitglied der Partei Liberal-Konservative Reformer[wp].
Hans-Werner Kammer 1948 CDU Niedersachsen Nein
Steffen Kanitz 1984 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Dr. Kirsten Kappert-Gonther 1966 GRÜNE Bremen Enthaltung Ja Ja
Ralf Kapschack 1954 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja nicht abgegeben 42,3 36,7
Macit Karaahmetoğlu 1968 SPD Baden-Württemberg Ja
Susanna Karawanskij 1980 LINKE Sachsen Ja
Alois Karl 1950 CSU Bayern Nein Ja Ja 58,4 47,7
Anja Karliczek 1971 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 47,9 44,8
Torbjörn Kartes 1979 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja 32,2
Carlos Kasper 1994 SPD Sachsen Ja
Anna Kassautzki 1993 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja 24,3
Kerstin Kassner 1958 LINKE Mecklenburg-Vorpommern Ja Nein Nein
Bernhard Kaster 1957 CDU Rheinland-Pfalz Nein 48,8
Gabriele Katzmarek 1960 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Volker Kauder 1949 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 57,8 43,0
Malte Kaufmann 1976 AfD Baden-Württemberg Nein
Michael Kaufmann 1964 AfD Thüringen Nein 29,3
Dr. Stefan Kaufmann 1969 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Ja 42,0 32,0
Michael Kellner 1977 GRÜNE Brandenburg Ja
Uwe Kekeritz 1953 GRÜNE Bayern Ja Enthaltung Ja
Ulrich Kelber 1968 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja 38,2 34,9 Er wurde am am 7. Januar 2019 Bundes­daten­schutz­beauftragter und legte dafür sein Bundestags­mandat am Tag davor nieder.
Ronja Kemmer 1989 CDU Baden-Württemberg Nein Ja nicht abgegeben Nein 42,7 32,7 eingetreten am 27. Dezember 2014 für Andreas Schockenhoff[wp]
Thomas Kemmerich 1965 FDP Thüringen Enthaltung Nachdem er als Spitzen­kandidat der FDP bei der Landtagswahl in Thüringen 2019 in den Thüringer Landtag gewählt worden war, legte er sein Bundestags­mandat am 15. November 2019 nieder.
Marina Kermer 1960 SPD Sachsen-Anhalt Ja
Dr. Achim Kessler 1964 LINKE Hessen Nein Nein
Franziska Kersten 1968 SPD Sachsen-Anhalt Ja 26,2
Jens Kestner 1971 AfD Niedersachsen Nein Nein
Katja Keul 1969 GRÜNE Niedersachsen Ja Enthaltung Ja Ja
Stefan Keuter 1972 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Misbah Khan 1989 GRÜNE Rheinland-Pfalz Ja
Roderich Kiesewetter 1963 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Ja Nein 57,6 46,4 37,0
Michael Kießling 1973 CSU Bayern Ja Ja Nein 42,1 38,2
Sven-Christian Kindler 1985 GRÜNE Niedersachsen Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Georg Kippels 1959 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 47,3 39,2 39,2
Katja Kipping 1978 LINKE Sachsen Ja Nein Nein
Cansel Kiziltepe 1975 SPD Berlin Ja Ja Ja Ja
Arno Klare 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 42,2 34,9
Helmut Kleebank 1964 SPD Berlin Ja 32,8
Karsten Klein 1977 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Ottilie Klein 1984 CDU Berlin Nein
Volkmar Klein 1960 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 45,8 40,1 33,6
Maria Klein-Schmeink 1958 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja nicht abgegeben Ja Ja 32,3
Norbert Kleinwächter 1986 AfD Brandenburg nicht abgegeben Nein Nein
Jürgen Klimke 1948 CDU Hamburg Ja
Kristian Klinck 1979 SPD Schleswig-Holstein Ja 31,4
Lars Klingbeil 1978 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 41,2 47,6
Dr. Marcel Klinge 1980 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein
Julia Klöckner 1972 CDU Rheinland-Pfalz Nein 2002-2011, seit 2021
Annika Klose 1992 SPD Berlin Ja
Daniela Kluckert 1980 FDP Berlin Enthaltung Nein Ja
Tim Klüssendorf 1991 SPD Schleswig-Holstein Ja 34,4
Axel Knoerig 1967 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 47,5 44,6 33,8
Pascal Kober 1971 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja 2009-2013, seit 2017
Tom Koenigs 1944 GRÜNE Hessen Ja
Jens Koeppen 1962 CDU Brandenburg Nein Ja Nein Nein 38,9 30,6
Dr. Bärbel Kofler 1967 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Dr. Lukas Köhler 1986 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Daniela Kolbe 1980 SPD Sachsen Ja nicht abgegeben Ja
Enrico Komning 1968 AfD Mecklenburg-Vorpommern Nein Nein Nein
Birgit Kömpel 1967 SPD Hessen Ja
Anne König 1984 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 43,7
Jörn König 1967 AfD Niedersachsen Nein Nein Nein
Carina Konrad 1982 FDP Rheinland-Pfalz Enthaltung Nein Ja
Markus Koob 1977 CDU Hessen Nein Ja Ja Nein 48,8 39,9
Chantal Kopf 1995 GRÜNE Baden-Württemberg Ja 28,8
Carsten Körber 1979 CDU Sachsen Nein Ja Ja Nein 44,6 33,7
Elvan Korkmaz-Emre 1985 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja
Jan Korte 1977 LINKE Sachsen-Anhalt Ja Nein Nein Ja
Hartmut Koschyk 1959 CSU Bayern Nein 55,9
Simona Koß 1961 SPD Brandenburg Ja 24,7
Steffen Kotré 1971 AfD Brandenburg Nein Nein Nein
Sylvia Kotting-Uhl 1952 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja
Kordula Kovac 1957 CDU Baden-Württemberg Nein
Philip Krämer 1992 GRÜNE Hessen Ja
Laura Kraft 1990 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Rainer Kraft 1974 AfD Bayern Nein Nein Nein
Anette Kramme 1967 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Alexander Krauß 1975 CDU Sachsen Ja Ja 34,7
Dunja Kreiser 1971 SPD Niedersachsen Ja 38,6
Jutta Krellmann 1956 LINKE Niedersachsen Ja Nein Nein
Michael Kretschmer 1975 CDU Sachsen Nein 49,6
Gunther Krichbaum 1964 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 49,5 36,4
Dr. Günter Krings 1969 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 50,8 44,3
Oliver Krischer 1969 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja
Martin Kröber 1992 SPD Sachsen-Anhalt Ja 25,3
Michael Kruse 1983 FDP Hamburg Ja
Tilman Kuban 1987 CDU Niedersachsen Nein
Hans-Ulrich Krüger 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Angelika Krüger-Leißner 1951 SPD Brandenburg Ja eingetreten am 25. Februar 2017 für Frank-Walter Steinmeier
Rüdiger Kruse 1961 CDU Hamburg Ja Ja Ja
Wolfgang Kubicki 1952 FDP Schleswig-Holstein Enthaltung Nein Ja
Bettina Kudla 1962 CDU Sachsen Nein 40,0
Michael Kuffer 1972 CSU Bayern Ja nicht abgegeben 33,0
Konstantin Kuhle 1989 FDP Niedersachsen Enthaltung nicht abgegeben Ja
Christian Kühn 1979 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja
Stephan Kühn 1979 GRÜNE Sachsen Ja nicht abgegeben Seit dem 19. Oktober 2020 ist er Baubürger­meister der Stadt Dresden und gab sein Bundestags­mandat auf.
Dr. Roy Kühne 1967 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja 39,8
Kevin Kühnert 1989 SPD Berlin Ja 27,1
Helga Kühn-Mengel 1947 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Alexander Kulitz 1981 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein
Renate Künast 1955 GRÜNE Berlin Ja Enthaltung Ja Ja
Katrin Kunert 1964 LINKE Sachsen-Anhalt Ja
Markus Kurth 1966 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja Ja
Günter Lach 1954 CDU Niedersachsen Nein 44,7
Uwe Lagosky 1962 CDU Niedersachsen Nein
Sarah Lahrkamp 1981 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Christine Lambrecht 1965 SPD Hessen Ja Ja Ja
Alexander Graf Lambsdorff 1966 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Dr. Dr. h. c. Karl A. Lamers 1951 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 40,9 32,7
Andreas Lämmel 1959 CDU Sachsen Nein nicht abgegeben Nein 42,6 24,5
Norbert Lammert 1948 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Katharina Landgraf 1954 CDU Sachsen Nein Ja Ja 51,3 34,1
Ricarda Lang 1994 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Christian Lange 1964 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja
Ulrich Lange 1969 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 60,6 47,0 41,1
Barbara Lanzinger 1954 CSU Bayern Nein
Andreas Larem 1964 SPD Hessen Ja 27,4
Armin Laschet 1961 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Ina Latendorf 1971 LINKE Mecklenburg-Vorpommern Ja
Dr. Silke Launert 1976 CSU Bayern Enthaltung Nein Ja Nein 46,5 42,4
Dr. Karl Lauterbach 1963 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 41,3 38,7 45,6
Caren Lay 1972 LINKE Sachsen Ja Nein Nein Ja
Monika Lazar 1967 GRÜNE Sachsen Ja Enthaltung Ja
Ulrich Lechte 1977 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Jens Lehmann 1967 CDU Sachsen Ja Ja Nein 27,5 20,5
Sven Lehmann 1979 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Enthaltung Ja Ja 34,6
Sylvia Lehmann 1954 SPD Brandenburg Ja Ja 26,5 Sie rückte am 3. Dezember 2019 für Manja Schüle nach.
Paul Lehrieder 1959 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 48,9 42,2 36,9
Sabine Leidig 1961 LINKE Hessen Ja Nein Nein
Dr. Katja Leikert 1975 CDU Hessen Ja Ja Ja Nein 44,3 35,3
Kevin Leiser 1993 SPD Baden-Württemberg Ja
Steffi Lemke 1968 GRÜNE Sachsen-Anhalt Ja Enthaltung Ja Ja
Steffen-Claudio Lemme 1965 SPD Thüringen Ja
Jürgen Lenders 1966 FDP Hessen Ja
Philipp Lengsfeld 1972 CDU Berlin Nein
Barbara Lenk 1982 AfD Sachsen Nein 31,0
Ralph Lenkert 1967 LINKE Thüringen Ja Nein Nein Ja
Dr. Andreas Lenz 1981 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 55,4 48,2 42,3
Philipp Graf von und zu Lerchenfeld 1952 CSU Bayern Nein 48,5
Michael Leutert 1974 LINKE Sachsen Ja nicht abgegeben nicht abgegeben
Christian Leye 1981 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Ursula von der Leyen 1958 CDU Niedersachsen Ja Ja
Antje Lezius 1960 CDU Rheinland-Pfalz Nein Ja Ja 41,4 37,0
Luiza Licina-Bode 1972 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Thorsten Lieb 1973 FDP Hessen Ja
Anja Liebert 1969 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Stefan Liebich 1972 LINKE Berlin Ja Nein Nein 28,3 28,8
Matthias Lietz 1953 CDU Mecklenburg-Vorpommern Nein 45,9
Esra Limbacher 1989 SPD Saarland Ja 36,6
Helge Limburg 1982 GRÜNE Niedersachsen Ja
Lars Lindemann 1971 FDP Berlin Ja
Helge Lindh 1976 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 31,5 37,3
Andrea Lindholz 1970 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 52,4 48,1 40,7
Christian Lindner 1979 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Dr. Tobias Lindner 1982 GRÜNE Rheinland-Pfalz Ja Enthaltung Ja Ja
Michael Georg Link 1963 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Dr. Carsten Linnemann 1977 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 59,1 53,3 47,9
Patricia Lips 1963 CDU Hessen Nein Ja Ja Nein 46,9 36,1
Burkhard Lischka 1965 SPD Sachsen-Anhalt Ja Ja Im Januar 2019 gab er bekannt, dass er sich aus der Politik zurückziehen und wieder als Notar arbeiten möchte. Am 14. Oktober 2019 schied er aus dem Bundestag aus.
Nikolas Löbel 1986 CDU Baden-Württemberg Ja Nein 29,3
Denise Loop 1994 GRÜNE Schleswig-Holstein Ja
Bernhard Loos 1955 CSU Bayern nicht abgegeben Ja Nein 32,4 25,7
Wilfried Lorenz 1942 CDU Niedersachsen Nein
Gabriele Lösekrug-Möller 1951 SPD Niedersachsen Ja 42,3
Hiltrud Lotze 1958 SPD Niedersachsen Ja
Dr. Gesine Lötzsch 1961 LINKE Berlin Ja Nein Nein Ja 40,3 34,7 25,8
Rüdiger Lucassen 1951 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Claudia Lücking-Michel 1962 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Max Lucks 1997 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Jan-Marco Luczak 1975 CDU Berlin Ja Ja Ja Nein 35,1 29,0
Daniela Ludwig 1975 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 58,1 45,9 36,1
Saskia Ludwig 1968 CDU Brandenburg Enthaltung Am 3. Dezember 2019 rückte sie für Michael Stübgen nach.
Bettina Lugk 1982 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Kirsten Lühmann 1964 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja
Anna Lührmann 1983 GRÜNE Hessen Ja
Oliver Luksic 1979 FDP Saarland Enthaltung Nein Ja
Kristine Lütke 1982 FDP Bayern Ja
Thomas Lutze 1969 LINKE Saarland Ja Nein Nein Ja
Karin Maag 1962 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 43,8 33,5
Heiko Maas 1966 SPD Saarland Ja nicht abgegeben Ja 43,8 36,7
Tanja Machalet 1974 SPD Rheinland-Pfalz Ja 31,5
Klaus Mack 1973 CDU Baden-Württemberg Nein 33,8
Isabel Mackensen 1986 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja nachgerückt am 2. Juli 2019 für Katarina Barley
Frank Magnitz 1952 AfD Bremen Nein Nein
Yvonne Magwas 1979 CDU Sachsen Nein Ja Ja Nein 35,0 27,7
Thomas Mahlberg 1965 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Jens Maier 1962 AfD Sachsen Nein Nein
Dr. Lothar Maier 1944 AfD Baden-Württemberg Nein Nein
Nicole Maisch 1981 GRÜNE Hessen Ja
Dr. Thomas de Maizière 1954 CDU Sachsen Nein Ja Ja 53,6 36,7
Birgit Malecha-Nissen 1958 SPD Schleswig-Holstein Ja
Erik von Malottki 1986 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja 24,8
Dr. Birgit Malsack-Winkemann 1964 AfD Berlin Nein Nein
Gisela Manderla 1958 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja nicht abgegeben nachgerückt am 1. November 2018 für Ralf Brauksiepe
Holger Mann 1979 SPD Sachsen Ja
Dr. Astrid Mannes 1967 CDU Hessen Ja Ja 30,7
Till Mansmann 1968 FDP Hessen Enthaltung Nein Ja
Kaweh Mansoori 1988 SPD Hessen Ja
Caren Marks 1963 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja
Matern von Marschall 1962 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 34,9 28,0
Dr. Jürgen Martens 1959 FDP Sachsen Enthaltung Nein
Zanda Martens 1984 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Dorothee Martin 1978 SPD Hamburg Ja Ja 30,7 Im Mai 2020 rückte sie in den Bundestag nach, nachdem Johannes Kahrs sein Mandat nieder­gelegt hatte.
Parsa Marvi 1982 SPD Baden-Württemberg Ja
Hans-Georg von der Marwitz 1961 CDU Brandenburg Nein Ja Ja 34,0 28,4
Franziska Mascheck 1979 SPD Sachsen Ja
Fabio De Masi 1980 LINKE Hamburg Nein Nein
Katja Mast 1971 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Christoph Matschie 1961 SPD Thüringen Ja Ja
Andreas Mattfeldt 1969 CDU Niedersachsen Ja Ja Nein Nein 44,0 39,2 33,7
Hilde Mattheis 1954 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja
Stephan Mayer 1973 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 65,8 54,5 43,3
Zoe Mayer 1995 GRÜNE Baden-Württemberg Ja 30,0
Volker Mayer-Lay 1981 CDU Baden-Württemberg Nein 30,4
Andreas Mehltretter 1991 SPD Bayern Ja
Takis Mehmet Ali 1991 SPD Baden-Württemberg Ja
Reiner Meier 1953 CSU Bayern Nein
Pascal Meiser 1975 LINKE Berlin Nein Nein Ja
Dr. Michael Meister 1961 CDU Hessen Nein Ja Ja Nein 48,3 38,9 30,5
Peter Meiwald 1966 GRÜNE Niedersachsen Ja
Susanne Menge 1960 GRÜNE Niedersachsen Ja
Birgit Menz 1962 LINKE Bremen Ja eingetreten am 16. März 2015 für Agnes Alpers[wp]
Dr. Angela Merkel 1954 CDU Mecklenburg-Vorpommern Nein Ja Ja 56,2 44,0
Friedrich Merz 1955 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 40,4 1994–2009, seit 2021
Robin Mesarosch 1991 SPD Baden-Württemberg Ja
Jan Metzler 1981 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja Nein 42,0 41,1 32,2
Christoph Meyer 1975 FDP Berlin Enthaltung Nein Ja
Corinna Miazga 1983 AfD Bayern Nein Nein Nein
Maria Michalk 1949 CDU Sachsen Nein 49,2
Swantje Michaelsen 1979 GRÜNE Niedersachsen Ja
Kathrin Michel 1963 SPD Sachsen Ja
Dr. h. c. Hans Michelbach 1949 CSU Bayern Ja Ja Ja 50,1 45,3
Dr. Mathias Middelberg 1964 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja Nein 45,7 40,3
Dr. Matthias Miersch 1968 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 43,4 37,0 40,7
Mario Mieruch 1975 fraktionslos Nordrhein-Westfalen Nein Nein Gewählt für die AfD, verließ nach Meldung vom 4. Oktober 2017 die Fraktion[8]
Matthias Mieves 1985 SPD Rheinland-Pfalz Ja 33,9
Dr. Irene Mihalic 1976 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja Ja
Boris Mijatović 1974 GRÜNE Hessen Ja
Klaus Mindrup 1964 SPD Berlin Ja Ja Ja
Philipp Mißfelder 1979 CDU Nordrhein-Westfalen verstorben am 13. Juli 2015
Susanne Mittag 1958 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja
Amira Mohamed Ali 1980 LINKE Niedersachsen Nein Nein Ja
Cornelia Möhring 1960 LINKE Schleswig-Holstein Ja Nein Nein Ja
Falko Mohrs 1984 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja 38,0 42,1 Legte sein Mandat am 7. November 2022 nieder und wurde Minister für Wissenschaft und Kultur in Nieder­sachsen. Nachrücker war Alexander Bartz[wp].
Claudia Moll 1968 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 36,9 34,5
Siemtje Möller 1983 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja 39,7 45,4
Dietrich Monstadt 1957 CDU Mecklenburg-Vorpommern Nein Ja Ja Nein 39,0 32,1
Matthias Moosdorf 1965 AfD Sachsen Nein 25,6
Maximilian Mordhorst 1996 FDP Schleswig-Holstein Ja
Karsten Möring 1949 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 31,6
Maximilian Mörseburg 1992 CDU Baden-Württemberg Nein 25,9  
Marlene Mortler 1955 CSU Bayern nicht abgegeben Ja 50,6 44,5
Volker Mosblech 1955 CDU Nordrhein-Westfalen nicht abgegeben eingetreten am 20. Juli 2015 für Philipp Mißfelder[wp]
Elisabeth Motschmann 1952 CDU Bremen Nein Ja Ja
Niema Movassat 1984 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein Nein
Andreas Mrosek 1958 AfD Sachsen-Anhalt Nein Nein
Alexander Müller 1969 FDP Hessen Enthaltung Nein Ja
Axel Müller 1963 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Nein 38,5 30,6 
Bettina Müller 1959 SPD Hessen Ja nicht abgegeben Ja Ja 30,5
Carsten Müller 1970 CDU Niedersachsen Ja Ja Ja Nein
Claudia Müller 1981 GRÜNE Mecklenburg-Vorpommern Enthaltung Enthaltung Ja
Detlef Müller 1964 SPD Sachsen Ja Ja Ja Ja 25,1 eingetreten am 19. Dezember 2014 für Wolfgang Tiefensee[wp]
Florian Müller 1987 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 25,1
Dr. Gerd Müller 1955 CSU Bayern Nein Ja Ja 60,7 50,4
Hansjörg Müller 1968 AfD Bayern nicht abgegeben Nein
Michael Müller 1964 SPD Berlin Ja 27,9
Sascha Müller 1970 GRÜNE Bayern Ja
Norbert Müller 1986 LINKE Brandenburg Ja Nein Nein eingetreten am 7. November 2014 für Diana Golze[wp]
Sepp Müller 1989 CDU Sachsen-Anhalt Ja Ja Nein 35,3 34,3
Stefan Müller 1975 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 48,5 42,7 35,2
Roman Müller-Böhm 1992 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein
Beate Müller-Gemmeke 1960 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja
Frank Müller-Rosentritt 1982 FDP Sachsen Enthaltung Nein Ja
Michelle Müntefering 1980 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 48,6 41,8 43,5
Volker Münz 1964 AfD Baden-Württemberg Nein Nein
Sebastian Münzenmaier 1989 AfD Rheinland-Pfalz Nein Nein Nein
Philipp Murmann 1964 CDU Schleswig-Holstein Ja 43,7
Özcan Mutlu 1968 GRÜNE Berlin Ja
Dr. Rolf Mützenich 1959 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja nicht abgegeben Ja 39,3 32,3 29,9
Stefan Nacke 1976 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Andrea Nahles 1970 SPD Rheinland-Pfalz Ja nicht abgegeben Nach dem verstärkten Druck auf sie aufgrund des historisch schlechten Ergebnisses der SPD bei der Europawahl 2019 legte Nahles zum 1. November 2019 ihr Bundestags­mandat nieder.
Sara Nanni 1987 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Rasha Nasr 1992 SPD Sachsen Ja
Zaklin Nastic 1980 LINKE Hamburg Nein Nein Ja
Christian Natterer 1981 CDU Baden-Württemberg Ja Am 11. November 2020 rückte er für Armin Schuster in den Bundestag nach.
Edgar Naujok 1960 AfD Sachsen Nein 24,6
Ingrid Nestle 1977 GRÜNE Schleswig-Holstein nicht abgegeben Ja Ja
Dr. Alexander Neu 1969 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein Nein
Christoph Neumann 1964 AfD Sachsen Nein Nein
Dr. Martin Neumann 1956 FDP Brandenburg Enthaltung Nein
Dr. Andreas Nick 1967 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja nicht abgegeben 49,4 43,3
Ophelia Nick 1973 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Brian Nickholz 1989 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 37,4
Petra Nicolaisen 1965 CDU Schleswig-Holstein Ja Ja Nein 40,0
Dietmar Nietan 1964 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja nicht abgegeben Ja
Ulli Nissen 1959 SPD Hessen Ja Ja Ja
Matthias Nölke 1980 FDP Hessen Nein Er rückte am 28. April 2020 als Nachfolger von Stefan Ruppert in den Deutschen Bundestag ein.
Michaela Noll 1959 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja nicht abgegeben 49,5 44,6
Jan Nolte 1988 AfD Hessen Nein Nein Nein
Thomas Nord 1957 LINKE Brandenburg Ja Nein nicht abgegeben
Dr. Konstantin von Notz 1971 GRÜNE Schleswig-Holstein Ja Enthaltung Ja Ja
Omid Nouripour 1975 GRÜNE Hessen Ja Enthaltung Ja Ja 29,0
Helmut Nowak 1941 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Jörg Nürnberger 1967 SPD Bayern Ja 23,9
Dr. Georg Nüßlein 1969 CSU Bayern Nein Ja Ja 57,5 44,6
Julia Obermeier 1984 CSU Bayern Nein
Lennard Oehl 1993 SPD Hessen Ja 31,1
Ulrich Oehme 1960 AfD Sachsen Nein nicht abgegeben
Wilfried Oellers 1975 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 53,4 45,6 39,7
Moritz Oppelt 1989 CDU Baden-Württemberg Nein 28,5
Thomas Oppermann 1954 SPD Niedersachsen Ja Ja 40,4 34,9
Josephine Ortleb 1986 SPD Saarland Ja Ja Ja 32,1 36,9
Florian Oßner 1980 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 58,1 39,6 36,4
Friedrich Ostendorff 1953 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja
Josef Oster 1971 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja Nein 41,3 31,7
Tim Ostermann 1979 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Henning Otte 1968 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 48,5 42,7 32,9
Karoline Otte 1996 GRÜNE Niedersachsen Ja
Gerold Otten 1955 AfD Bayern Nein Nein Nein
Cem Özdemir 1965 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Ja Ja 40,0
Mahmut Özdemir 1987 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja nicht abgegeben Ja 43,2 34,8 39,4
Aydan Özoğuz 1967 SPD Hamburg Ja Ja Ja Ja 39,9 34,6 38,7
Julian Pahlke 1991 GRÜNE Niedersachsen Ja
Ingrid Pahlmann 1957 CDU Niedersachsen Ja Ja
Christos Pantazis 1975 SPD Niedersachsen Ja 36,7
Sylvia Pantel 1961 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Enthaltung 40,7 33,8
Wiebke Papenbrock 1979 SPD Brandenburg Ja 33,0
Mathias Papendieck 1982 SPD Brandenburg Ja 28,0
Markus Paschke 1963 SPD Niedersachsen Ja Ja
Frank Pasemann 1960 AfD Sachsen-Anhalt Nein Nein
Martin Patzelt 1947 CDU Brandenburg Nein Ja Ja 33,9 27,1
Martin Pätzold 1984 CDU Berlin Ja
Petra Pau 1963 LINKE Berlin Ja Nein Nein Ja 38,9 34,2
Elisabeth Paus 1968 GRÜNE Berlin Ja Enthaltung Ja Ja
Natalie Pawlik 1992 SPD Hessen Ja 29,7
Jens Peick 1981 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 33,0
Sören Pellmann 1977 LINKE Sachsen Nein Nein Ja 25,3 22,8
Victor Perli 1982 LINKE Niedersachsen Nein Nein Ja
Tobias Matthias Peterka 1982 AfD Bayern Nein
Tobias Peterka 1982 AfD Bayern Nein Nein
Christian Petry 1965 SPD Saarland Ja Ja Ja Ja eingetreten am 2. Januar 2014 für Reinhold Jost[wp]
Dr. Frauke Petry 1975 fraktionslos Sachsen Nein Nein 37,4 Gewählt als Direktmandat der AfD, am 25. September 2017 Verzicht auf Beitritt zur AfD-Fraktion
Harald Petzold 1962 LINKE Brandenburg Ja
Ulrich Petzold 1951 CDU Sachsen-Anhalt Nein 44,6
Dr. Joachim Pfeiffer 1967 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 51,5 36,8
Sibylle Pfeiffer 1951 CDU Hessen Nein 48,1
Tobias Pflüger 1965 LINKE Baden-Württemberg Nein Nein
Jeannine Pflugradt 1973 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja
Andreas Philippi 1965 SPD Niedersachsen Ja 32,1
Paula Piechotta 1986 GRÜNE Sachsen Ja
Detlev Pilger 1955 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja nicht abgegeben
Stephan Pilsinger 1987 CSU Bayern Ja Ja Nein 33,4 27,0
Richard Pitterle 1959 LINKE Baden-Württemberg Ja
Jan Plobner 1992 SPD Bayern Ja
Dr. Christoph Ploß 1985 CDU Hamburg Ja Ja Nein 33,5
Martin Plum 1982 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 35,8
Paul Podolay 1946 AfD Bayern Nein Nein
Jürgen Pohl 1964 AfD Thüringen Nein Nein Nein
Filiz Polat 1978 GRÜNE Niedersachsen Enthaltung Ja Ja
Eckhard Pols 1962 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja 39,8 33,5
Sabine Poschmann 1968 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 46,7 38,8 39,1
Joachim Poß 1948 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 50,5
Achim Post 1959 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 37,4 38,4
Florian Post 1981 SPD Bayern Ja Ja nicht abgegeben
Brigitte Pothmer 1955 GRÜNE Niedersachsen Ja
Wilhelm Priesmeier 1954 SPD Niedersachsen Ja 42,2
Florian Pronold 1972 SPD Bayern Ja Ja Ja
Stephan Protschka 1977 AfD Bayern Nein Nein Nein
Dr. Sascha Raabe 1968 SPD Hessen Ja Ja Ja
Simone Raatz 1962 SPD Sachsen Ja
Martin Rabanus 1971 SPD Hessen Ja Ja Ja
Thomas Rachel 1962 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 50,3 41,9 36,7
Kerstin Radomski 1974 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 36,8
Alexander Radwan 1964 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 54,1 47,6 41,3
Claudia Raffelhüschen 1968 FDP Baden-Württemberg Ja
Alois Rainer 1965 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 61,2 47,6 44,3
Dr. Peter Ramsauer 1954 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 62,6 50,3 36,6
Mechthild Rawert 1957 SPD Berlin Ja Ja
Stefan Rebmann 1962 SPD Baden-Württemberg Ja
Volker Redder 1959 FDP Bremen Ja
Henning Rehbaum 1973 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 36,3
Eckhardt Rehberg 1954 CDU Mecklenburg-Vorpommern Nein Ja Ja 47,0 37,6
Martin Reichardt 1969 AfD Sachsen-Anhalt Nein Nein Nein
Markus Reichel 1968 CDU Sachsen Nein 21,1
Gerold Reichenbach 1953 SPD Hessen Ja
Heidi Reichinnek 1988 LINKE Niedersachsen Ja
Carola Reimann 1967 SPD Niedersachsen Ja 43,6 ausgeschieden am 23. November 2017
Anja Reinalter 1970 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Hagen Reinhold 1978 FDP Mecklenburg-Vorpommern Enthaltung Nein Ja
Ingrid Remmers 1965 LINKE Nordrhein-Westfalen nicht abgegeben nicht abgegeben
Martin Renner 1954 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Martina Renner 1967 LINKE Thüringen Ja Nein Nein Ja
Roman Reusch 1954 AfD Brandenburg Nein Nein
Bernd Reuther 1971 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Ye-One Rhie 1987 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Daniela De Ridder 1962 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja nachgerückt am 3. Juni 2022 für Yasmin Fahimi
Lothar Riebsamen 1957 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 53,9 41,4
Josef Rief 1960 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 59,0 44,5 35,1
Heinz Riesenhuber 1935 CDU Hessen Nein 52,5
Bernd Riexinger 1955 LINKE Baden-Württemberg Nein Nein Ja
Andreas Rimkus 1962 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja nicht abgegeben Ja 29,2
Frank Rinck 1986 AfD Niedersachsen Nein
Daniel Rinkert 1987 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Iris Ripsam 1959 CDU Baden-Württemberg Nein eingetreten am 8. Juni 2016 für Thomas Strobl[wp]
Sönke Rix 1975 SPD Schleswig-Holstein Ja Ja Ja Ja 30,8
Petra Rode-Bosse 1959 SPD Nordrhein-Westfalen Ja eingetreten am 21. Oktober 2015 für Dirk Becker[wp]
Dennis Rohde 1986 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 37,4
Lars Rohwer 1972 CDU Sachsen Nein 18,6
Sebastian Roloff 1983 SPD Bayern Ja
Johannes Röring 1959 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 57,4 52,3
Kathrin Rösel 1970 CDU Niedersachsen Nein eingetreten am 4. Juni 2016 für Reinhard Grindel[wp]
Dr. Martin Rosemann 1976 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Jessica Rosenthal 1992 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
René Röspel 1964 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 47,1 39,2
Dr. Ernst Dieter Rossmann 1951 SPD Schleswig-Holstein Ja Ja Ja
Tabea Rößner 1966 GRÜNE Rheinland-Pfalz Ja Enthaltung Ja Ja
Claudia Roth 1955 GRÜNE Bayern Ja Enthaltung Ja Ja
Michael Roth 1970 SPD Hessen Ja Ja Ja Ja 43,1 41,2 43,7
Dr. Norbert Röttgen 1965 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 52,4 46,5 40,0
Dr. Manuela Rottmann 1972 GRÜNE Bayern Enthaltung Ja Ja
Stefan Rouenhoff 1978 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 45,0 37,6
Thomas Röwekamp 1966 CDU Bremen Nein
Erwin Rüddel 1955 CDU Rheinland-Pfalz Nein Ja Ja Nein 46,9 43,2 31,9
Thorsten Rudolph 1974 SPD Rheinland-Pfalz Ja
Tina Rudolph 1991 SPD Thüringen Ja
Corinna Rüffer 1975 GRÜNE Rheinland-Pfalz Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Stefan Ruppert 1971 FDP Hessen Enthaltung Zum 1. April 2020 wechselte er als Arbeits­direktor in den Vorstand von B. Braun Melsungen und gab sein Bundestags­mandat auf.
Albert Rupprecht 1968 CSU Bayern Nein Ja nicht abgegeben Nein 55,1 46,3 38,5
Susann Rüthrich 1977 SPD Sachsen Ja nicht abgegeben Ja
Bernd Rützel 1968 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Sarah Ryglewski 1983 SPD Bremen Ja Ja Ja Ja 29,8 30,2 eingetreten am 17. Juli 2015 für Carsten Sieling[wp]
Johann Saathoff 1967 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 50,3 49,6 52,8
Michael Sacher 1964 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Kassem Taher Saleh 1993 GRÜNE Sachsen Ja
Catarina dos Santos-Wintz 1994 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Manuel Sarrazin 1982 GRÜNE Hamburg Ja nicht abgegeben Ja
Dr. h. c. Thomas Sattelberger 1949 FDP Bayern Enthaltung Nein
Stefan Sauer 1966 CDU Hessen Ja Ja 35,1
Christian Sauter 1980 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Annette Sawade 1953 SPD Baden-Württemberg Ja
Hans-Joachim Schabedoth 1952 SPD Hessen Ja
Anita Schäfer 1951 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja nicht abgegeben 39,4 36,8
Axel Schäfer 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 45,9 37,2 38,3
Ingo Schäfer 1965 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 32,6
Jamila Schäfer 1993 GRÜNE Bayern Ja 27,5
Sebastian Schäfer 1979 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Frank Schäffler 1968 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Rebecca Schamber 1975 SPD Niedersachsen Ja 33,7
Elisabeth Scharfenberg 1963 GRÜNE Bayern Ja
Bernd Schattner 1968 AfD Rheinland-Pfalz Nein
Johannes Schätzl 1993 SPD Bayern Ja
Dr. Wolfgang Schäuble 1942 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 56,0 48,1 33,14
Ursula Schauws 1966 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Nina Scheer 1971 SPD Schleswig-Holstein Ja Ja Ja Ja 31,0
Christiane Schenderlein 1981 CDU Sachsen Nein
Andreas Scheuer 1974 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 59,8 47,5 30,7
Dr. Gerhard Schick 1972 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Enthaltung Zum 31. Dezember 2018 legte er sein Bundestags­mandat nieder.
Marianne Schieder 1962 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Udo Schiefner 1959 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Ulrike Schielke-Ziesing 1969 AfD Mecklenburg-Vorpommern Nein Nein Nein
Peggy Schierenbeck 1970 SPD Niedersachsen Ja
Karl Schiewerling 1951 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 56,1
Jana Schimke 1979 CDU Brandenburg Nein Ja Nein Nein 37,0 30,7
Norbert Schindler 1949 CDU Rheinland-Pfalz Nein 47,9
Dr. Wieland Schinnenburg 1958 FDP Hamburg Enthaltung Nein
Tankred Schipanski 1976 CDU Thüringen Nein Ja Ja 37,3 29,0
Timo Schisanowski 1981 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 33,3
Michael Schlecht 1951 LINKE Baden-Württemberg Ja
Dorothee Schlegel 1959 SPD Baden-Württemberg Ja
Dr. Robby Schlund 1967 AfD Thüringen Nein Nein
Christoph Schmid 1976 SPD Bayern Ja
Dr. Nils Schmid 1973 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja
Christian Schmidt 1957 CSU Bayern Nein Ja Ja 49,2 39,9
Dagmar Schmidt 1973 SPD Hessen Ja Ja Ja Ja 33,1
Eugen Schmidt 1975 AfD Nordrhein-Westfalen Nein
Dr. Frithjof Schmidt 1953 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja Enthaltung Ja
Gabriele Schmidt 1956 CDU Baden-Württemberg Nein
Jan Schmidt 1991 AfD Sachsen-Anhalt Nein
Matthias Schmidt 1963 SPD Berlin Ja
Stefan Schmidt 1981 GRÜNE Bayern Enthaltung Ja Ja
Ulla Schmidt 1949 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja
Uwe Schmidt 1966 SPD Bremen Ja Ja Ja 34,1 37,0
Dr. Claudia Schmidtke 1966 CDU Schleswig-Holstein Ja Ja 35,3
Carsten Schneider 1976 SPD Thüringen Ja Ja Ja Ja 24,4
Daniel Schneider 1976 SPD Niedersachsen Ja 36,8
Jörg Schneider 1964 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Charlotte Schneidewind-Hartnagel 1953 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Am 1. November 2019 rückte sie für Kerstin Andreae nach.
Patrick Schnieder 1968 CDU Rheinland-Pfalz Nein Ja Ja Nein 56,0 51,2 37,7
Elfi Scho-Antwerpes 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja eingetreten am 1. Oktober 2015 für Christina Kampmann[wp]
Andreas Schockenhoff 1957 CDU Baden-Württemberg 51,6 verstorben am 13. Dezember 2014
Nadine Schön 1983 CDU Saarland Ja Ja Ja Nein 45,4 41,8
Marlene Schönberger 1990 GRÜNE Bayern Ja
Olaf Scholz 1958 SPD Brandenburg Ja 34,0
Johannes Schraps 1983 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja 39,1 43,2
Eva-Maria Schreiber 1958 LINKE Bayern Nein Nein
Christian Schreider 1971 SPD Rheinland-Pfalz Ja 32,8
Felix Schreiner 1986 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Nein 41,9 33,6
Christina-Johanne Schröder 1983 GRÜNE Niedersachsen Ja
Kristina Schröder 1977 CDU Hessen Ja 43,6
Ole Schröder 1971 CDU Schleswig-Holstein Ja 45,4
Ria Schröder 1992 FDP Hamburg Ja
Michael Schrodi 1977 SPD Bayern Ja Ja Ja
Dr. Manja Schüle 1976 SPD Brandenburg Ja 26,1 Sie wurde am 20. November 2019 zur Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg berufen und legte daraufhin ihr Bundestags­mandat nieder.
Ursula Schulte 1952 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja nicht abgegeben
Bernhard Schulte-Drüggelte 1951 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 49,8
Anja Schulz 1985 FDP Niedersachsen Ja
Jimmy Schulz 1968 FDP Bayern nicht abgegeben Am 25. November 2019 starb er an den Folgen der Krankheit.
Martin Schulz 1955 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja
Swen Schulz 1968 SPD Berlin Ja Ja Ja 32,1
Uwe Schulz 1961 AfD Hessen Nein Nein Nein
Kordula Schulz-Asche 1956 GRÜNE Hessen Ja Enthaltung Ja Ja
Dr. Klaus-Peter Schulze 1954 CDU Brandenburg Nein Ja Ja 36,0 28,4
Svenja Schulze 1968 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Uwe Schummer 1957 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 53,0 47,9
Ewald Schurer 1954 SPD Bayern Ja ausgeschieden am 6. Dezember 2017
Armin Schuster 1961 CDU Baden-Württemberg Nein Ja 50,1 39,4 Mit Ablauf des 9. November 2020 legte Schuster sein Bundestags­mandat nieder.
Frank Schwabe 1970 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 45,2 38,7 41,0
Stefan Schwartze 1974 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 41,3 36,8 36,5
Andreas Schwarz 1965 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Armin Schwarz 1968 CDU Hessen Nein
Rita Schwarzelühr-Sutter 1962 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja Ja
Christina Schwarzer 1976 CDU Berlin Ja
Torsten Schweiger 1968 CDU Sachsen-Anhalt Nein Ja 31,0
Matthias Seestern-Pauly 1984 FDP Niedersachsen Enthaltung Nein Ja
Stefan Seidler 1979 SSW Schleswig-Holstein nicht abgegeben Seidler ist fraktionslos. Weil die Fraktions­losen bei der Abstimmung zum Abtreibungs­bewerbungs­gesetz nicht gezählt wurden, wird seine Stimme als nicht abgegeben gewertet.
Detlef Seif 1962 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja Nein 50,9 42,8 34,6
Stephan Seiter 1963 FDP Baden-Württemberg Ja
Thomas Seitz 1967 AfD Baden-Württemberg Nein Nein Nein
Lina Seitzl 1989 SPD Baden-Württemberg Ja
Melis Sekmen 1993 GRÜNE Baden-Württemberg Ja
Johannes Selle 1956 CDU Thüringen Nein Ja Ja 43,3 29,2
Rainer Semet 1957 FDP Baden-Württemberg Ja
Reinhold Sendker 1952 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 51,3 46,4
Dr. Patrick Sensburg 1971 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Ja Ja 56,1 48,0
Martin Sichert 1980 AfD Bayern Nein Nein Nein
Bernd Siebert 1949 CDU Hessen Nein Ja Er rückte er am 2. März 2020 für Oswin Veith nach.
Thomas Silberhorn 1968 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 52,2 42,1 37,0
Björn Simon 1981 CDU Hessen Ja Ja Nein 36,4 27,8
Johannes Singhammer 1953 CSU Bayern Nein 43,2
Frank Sitta 1978 FDP Sachsen-Anhalt Enthaltung Nein
Dr. Petra Sitte 1960 LINKE Sachsen-Anhalt Ja Nein Nein Ja
Judith Skudelny 1975 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Nyke Slawik 1994 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Hermann Otto Solms 1940 FDP Hessen Enthaltung Nein
Helin Evrim Sommer 1971 LINKE Berlin Nein Nein
Tino Sorge 1975 CDU Sachsen-Anhalt Ja Ja Ja Nein 36,3 27,4
Jens Spahn 1980 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Nein 52,0 51,2 40,0
Anne-Monika Spallek 1968 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Detlev Spangenberg 1944 AfD Sachsen Nein Nein
Dr. Dirk Spaniel 1971 AfD Baden-Württemberg nicht abgegeben Nein Nein
Merle Spellerberg 1996 GRÜNE Sachsen Ja
Rainer Spiering 1956 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja
Norbert Spinrath 1957 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
René Springer 1979 AfD Brandenburg Nein Nein Nein
Svenja Stadler 1976 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 31,0
Katrin Staffler 1981 CSU Bayern Ja Ja Nein 43,6 38,0
Nina Stahr 1982 GRÜNE Berlin Ja
Martina Stamm-Fibich 1965 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Bettina Stark-Watzinger 1968 FDP Hessen Enthaltung Nein Ja
Till Steffen 1973 GRÜNE Hamburg Ja 29,9
Carola Stauche 1952 CDU Thüringen Nein 41,1
Frank Steffel 1966 CDU Berlin Nein Ja nicht abgegeben 44,9 36,8
Sonja Steffen 1963 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja Ja Ja
Dr. Wolfgang Stefinger 1985 CSU Bayern Ja Ja Ja Nein 44,7 36,8 31,7
Albert Stegemann 1976 CDU Niedersachsen Nein Ja Ja Nein 59,0 53,6 40,5
Ralf Stegner 1959 SPD Schleswig-Holstein Ja 31,3
Andreas Steier 1972 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja 37,9
Mathias Stein 1970 SPD Schleswig-Holstein Ja Ja Ja 31,1 29,5
Peter Stein 1968 CDU Mecklenburg-Vorpommern Ja Ja Ja 35,0 29,5
Erika Steinbach 1943 fraktionslos Hessen Nein 36,3 am 15. Januar 2017 aus der CDU-Fraktion ausgetreten
Sebastian Steineke 1973 CDU Brandenburg Ja nicht abgegeben Ja 33,5 30,8
Johannes Steiniger 1987 CDU Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja Nein 40,0 30,2
Hanna Steinmüller 1993 GRÜNE Berlin Ja 30,5
Kersten Steinke 1958 LINKE Thüringen Ja nicht abgegeben nicht abgegeben
Christian Frhr. von Stetten 1970 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 52,3 40,5 32,1
Nadja Sthamer 1990 SPD Sachsen Ja
Dieter Stier 1964 CDU Sachsen-Anhalt Ja Ja Ja Nein 44,8 33,5 26,3
Rita Stockhofe 1967 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Konrad Stockmeier 1977 FDP Baden-Württemberg Ja
Klaus Stöber 1961 AfD Thüringen Nein 24,8
Diana Stöcker 1970 CDU Baden-Württemberg Nein 25,2
Beatrix von Storch 1971 AfD Berlin Nein Nein Nein
Gero Storjohann 1958 CDU Schleswig-Holstein Ja Ja Ja Nein 45,4 41,1
Stephan Stracke 1974 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 59,8 49,2 38,8
Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann 1958 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Friedrich Straetmanns 1961 LINKE Nordrhein-Westfalen Nein Nein
Benjamin Strasser 1987 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Christoph Strässer 1949 SPD Nordrhein-Westfalen Ja
Max Straubinger 1954 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 61,1 45,0 31,5
Matthäus Strebl 1952 CSU Bayern nicht abgegeben
Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn 1964 GRÜNE Hessen Ja Enthaltung Ja Ja eingetreten am 27. Januar 2014 für Priska Hinz[wp]
Christina Stumpp 1987 CDU Baden-Württemberg Nein 29,0
Ruppert Stüwe 1978 SPD Berlin Ja
Karin Strenz 1967 CDU Mecklenburg-Vorpommern Nein Nein nicht abgegeben 43,0 30,0
Thomas Stritzl 1957 CDU Schleswig-Holstein Nein
Hans-Christian Ströbele 1939 GRÜNE Berlin Ja 39,9
Lena Strothmann 1952 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Michael Stübgen 1959 CDU Brandenburg Ja nicht abgegeben 40,9 29,5 Nach seinem Wechsel in die Branden­burgische Landes­regierung legte er am 2. Dezember 2019 sein Bundestags­mandat nieder.
Margit Stumpp 1963 GRÜNE Baden-Württemberg Enthaltung Ja
Katja Suding 1975 FDP Hamburg Enthaltung Nein
Sabine Sütterlin-Waack 1958 CDU Schleswig-Holstein Ja 42,5
Kerstin Tack 1968 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja 43,5 35,6
Dr. Kirsten Tackmann 1960 LINKE Brandenburg Ja Nein Nein
Azize Tank 1950 LINKE Berlin Ja
Jessica Tatti 1981 LINKE Baden-Württemberg Nein Nein Ja
Dr. Peter Tauber 1974 CDU Hessen Ja nicht abgegeben Ja 48,8 36,4
Claudia Tausend 1964 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja
Dr. Hermann-Josef Tebroke 1964 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 40,0 30,0
Awet Tesfaiesus 1974 GRÜNE Hessen Ja
Frank Tempel 1969 LINKE Thüringen Ja
Harald Terpe 1954 GRÜNE Mecklenburg-Vorpommern Ja
Linda Teuteberg 1981 FDP Brandenburg Enthaltung Nein Ja
Jens Teutrine 1993 FDP Nordrhein-Westfalen Ja
Michael Theurer 1967 FDP Baden-Württemberg nicht abgegeben Nein Ja
Michael Thews 1964 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 43,3 36,4 40,6
Hans-Jürgen Thies 1955 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 42,7 33,1
Karin Thissen 1960 SPD Schleswig-Holstein Ja eingetreten am 21. Mai 2015 für Hans-Peter Bartels[wp]
Stephan Thomae 1968 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Franz Thönnes 1954 SPD Schleswig-Holstein Ja
Alexander Throm 1968 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Nein 35,3 27,8
Dr. Dietlind Tiemann 1955 CDU Brandenburg Ja Enthaltung 31,8
Antje Tillmann 1964 CDU Thüringen Ja Ja Ja Nein 37,1 27,3
Astrid Timmermann-Fechter 1963 CDU Nordrhein-Westfalen Nein Nein
Nico Tippelt 1967 FDP Sachsen Ja
Manfred Todtenhausen 1950 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Dr. Florian Toncar 1979 FDP Baden-Württemberg Enthaltung Nein Ja
Markus Töns 1964 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja 38,3 40,5
Carsten Träger 1973 SPD Bayern Ja Ja Ja Ja nachgerückt am 6. Dezember 2017 für Ewald Schurer
Markus Tressel 1977 GRÜNE Saarland Ja Enthaltung Ja
Jürgen Trittin 1954 GRÜNE Niedersachsen Ja Enthaltung Ja Ja
Anja Troff-Schaffarzyk 1973 SPD Niedersachsen Ja
Axel Troost 1954 LINKE Sachsen nicht abgegeben
Derya Türk-Nachbaur 1973 SPD Baden-Württemberg Ja
Hans-Peter Uhl 1944 CSU Bayern Nein 42,6
Markus Uhl 1979 CDU Saarland Ja Ja Nein 33,6
Katrin Uhlig 1982 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja 25,2
Dr. Andrew Ullmann 1963 FDP Bayern Enthaltung Nein Ja
Frank Ullrich 1958 SPD Thüringen Ja 33,6
Gerald Ullrich 1962 FDP Thüringen nicht abgegeben Nein Ja
Dr. Volker Ullrich 1975 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 44,4 34,8 28,1
Alexander Ulrich 1971 LINKE Rheinland-Pfalz Ja Nein Nein Ja
Arnold Vaatz 1955 CDU Sachsen Nein Nein Nein 41,8 25,6
Rüdiger Veit 1949 SPD Hessen Ja
Oswin Veith 1961 CDU Hessen nicht abgegeben Ja 47,1 36,4 legte sein Mandat nieder, als er seit 1. Januar 2020 Vorsitzender der Ober­hessischen Versorgungs­betriebe AG (OVAG) wurde.
Dr. Julia Verlinden 1979 GRÜNE Niedersachsen Ja Enthaltung Ja Ja
Kerstin Vieregge 1976 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 36,6
Thomas Viesehon 1973 CDU Hessen Nein 41,5
Michael Vietz 1968 CDU Niedersachsen Ja
Johannes Vogel 1982 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Volkmar Vogel 1959 CDU Thüringen Nein Ja Ja 44,9 30,4
Kathrin Vogler 1963 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein Nein Ja
Oliver Vogt 1977 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Ute Vogt 1964 SPD Baden-Württemberg Ja Ja Ja
Marja-Liisa Völlers 1984 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja 35,3 nachgerückt am 23. November 2017 für Carola Reimann
Sven Volmering 1976 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Dirk Vöpel 1971 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja 45,1 38,5 38,8
Christel Voßbeck-Kayser 1961 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Christoph de Vries 1974 CDU Hamburg Ja Ja Nein
Kees de Vries 1955 CDU Sachsen-Anhalt Nein Ja Ja 41,0 31,6
Dr. Johann David Wadephul 1963 CDU Schleswig-Holstein Ja nicht abgegeben Ja Nein 45,2 42,7
Niklas Wagener 1998 GRÜNE Bayern Ja
Robin Wagener 1980 GRÜNE Nordrhein-Westfalen Ja
Dr. Sahra Wagenknecht 1969 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja Nein nicht abgegeben Ja
Andreas Wagner 1972 LINKE Bayern nicht abgegeben Nein
Carolin Wagner 1982 SPD Bayern Ja
Daniela Wagner 1957 GRÜNE Hessen Enthaltung Ja
Doris Wagner 1963 GRÜNE Bayern Ja
Johannes Wagner 1991 GRÜNE Bayern Ja
Maja Wallstein 1986 SPD Brandenburg Ja 27,6
Hannes Walter 1984 SPD Brandenburg Ja 25,4
Beate Walter-Rosenheimer 1964 GRÜNE Bayern Ja Enthaltung Ja Ja
Marco Wanderwitz 1975 CDU Sachsen Nein Ja Ja Nein 49,6 35,1
Karl-Heinz Wange 1946 CDU Nordrhein-Westfalen Nein eingetreten am 6. Juli 2016 für Steffen Kampeter[wp]
Nina Warken 1979 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Nein 35,8
Halina Wawzyniak 1973 LINKE Berlin Ja
Gabi Weber 1955 SPD Rheinland-Pfalz Ja Ja Ja
Sandra Weeser 1969 FDP Rheinland-Pfalz Enthaltung Nein Ja
Carmen Wegge 1989 SPD Bayern Ja
Melanie Wegling 1990 SPD Hessen Ja 33,5
Kai Wegner 1972 CDU Berlin Ja Ja Ja 39,2
Dr. Alice Weidel 1979 AfD Baden-Württemberg Nein Nein Nein
Dr. h. c. (NUACA) Albert H. Weiler 1965 CDU Thüringen Enthaltung Ja nicht abgegeben 36,1 30,9
Harald Weinberg 1957 LINKE Bayern Ja Nein Nein
Marcus Weinberg 1967 CDU Hamburg Ja Ja Ja
Joe Weingarten 1962 SPD Rheinland-Pfalz nicht abgegeben Ja 33,0 Am 1. November 2019 rückte er für Andrea Nahles in den Bundestag nach.
Dr. Anja Weisgerber 1976 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 54,8 47,9 40,9
Saskia Weishaupt 1993 GRÜNE Bayern Ja
Maria-Lena Weiss 1981 CDU Baden-Württemberg Nein 31,5
Peter Weiß 1956 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja 52,3 37,6
Sabine Weiss 1958 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Nein 43,5 39,0
Ingo Wellenreuther 1959 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Enthaltung 39,5 28,6
Karl-Georg Wellmann 1952 CDU Berlin Ja 42,4
Marian Wendt 1985 CDU Sachsen Nein Ja Ja 45,6 32,8
Stefan Wenzel 1962 GRÜNE Niedersachsen Ja
Katrin Werner 1973 LINKE Rheinland-Pfalz Ja Nein nicht abgegeben
Lena Werner 1994 SPD Rheinland-Pfalz Ja
Waldemar Westermayer 1953 CDU Baden-Württemberg Nein eingetreten am 1. Juli 2014 für Annette Schavan
Nicole Westig 1967 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein Ja
Bernd Westphal 1960 SPD Niedersachsen Ja Ja Ja Ja 37,2 38,6
Wolfgang Wetzel 1968 GRÜNE Sachsen Ja Am 21. Oktober 2020 rückte er für Stephan Kühn nach.
Dr. Harald Weyel 1959 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein Nein
Kai Whittaker 1985 CDU Baden-Württemberg Ja Ja Ja Nein 53,5 44,1 33,2
Peter Wichtel 1949 CDU Hessen Nein 45,5
Andrea Wicklein 1958 SPD Brandenburg Ja
Annette Widmann-Mauz 1966 CDU Baden-Württemberg Nein Ja Ja Nein 46,9 35,7 27,0
Wolfgang Wiehle 1964 AfD Bayern Nein Nein Nein
Klaus Wiener 1962 CDU Nordrhein-Westfalen Nein 30,0
Dirk Wiese 1983 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Heinz Wiese 1945 CDU Baden-Württemberg Nein
Bettina Wiesmann 1966 CDU Hessen Ja Ja 32,4
Dr. Heiko Wildberg 1952 AfD Rheinland-Pfalz Nein Nein
Katharina Willkomm 1987 FDP Nordrhein-Westfalen Enthaltung Nein
Klaus-Peter Willsch 1961 CDU Hessen Nein Ja nicht abgegeben Nein 52,1 41,8 30,2
Valerie Wilms 1954 GRÜNE Schleswig-Holstein Ja
Elisabeth Winkelmeier-Becker 1962 CDU Nordrhein-Westfalen Enthaltung Ja Ja Nein 49,6 44,3 32,6
Tobias Winkler 1978 CSU Bayern Nein 33,5
Tina Winklmann 1980 GRÜNE Bayern Ja
Dr. Christian Wirth 1963 AfD Saarland Nein Nein Nein
Volker Wissing 1970 FDP Rheinland-Pfalz Ja
Janine Wissler 1981 LINKE Hessen Ja
Uwe Witt 1959 AfD Nordrhein-Westfalen Nein Nein nicht abgegeben Witt ist zum 30. Dezember 2021 aus Partei und Fraktion der AfD ausgetreten, war von Januar bis August 2022 Mitglied der Zentrums­partei. Weil die Fraktions­losen bei der Abstimmung zum Abtreibungs­bewerbungs­gesetz nicht gezählt wurden, wird seine Stimme als nicht abgegeben gewertet.
Mechthilde Wittmann 1967 CSU Bayern Nein 29,7
Oliver Wittke 1966 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja
Dagmar Wöhrl 1954 CSU Bayern Ja 39,4
Waltraud Wolff 1956 SPD Sachsen-Anhalt Ja
Birgit Wöllert 1950 LINKE Brandenburg Ja
Herbert Wollmann 1951 SPD Sachsen-Anhalt Ja 27,5
Barbara Woltmann 1957 CDU Niedersachsen Nein
Mareike Wulf 1979 CDU Niedersachsen Nein
Jörn Wunderlich 1960 LINKE Sachsen Ja
Joachim Wundrak 1955 AfD Niedersachsen Nein
Gülistan Yüksel 1962 SPD Nordrhein-Westfalen Ja Ja Ja Ja
Hubertus Zdebel 1954 LINKE Nordrhein-Westfalen Ja nicht abgegeben nicht abgegeben
Tobias Zech 1981 CSU Bayern Ja Ja
Heinrich Zertik 1957 CDU Nordrhein-Westfalen Nein
Emmi Zeulner 1987 CSU Bayern Nein Ja Ja Nein 56,9 55,4 47,8
Kay-Uwe Ziegler 1963 AfD Sachsen-Anhalt Nein 24,2
Gerhard Zickenheiner 1961 GRÜNE Baden-Württemberg Ja Am 1. Januar 2019 übernahm er das Bundes­tags­mandat von Gerhard Schick.
Dagmar Ziegler 1960 SPD Brandenburg Ja Ja Ja
Paul Ziemiak 1985 CDU Nordrhein-Westfalen Ja Ja Nein 33,6
Stefan Zierke 1970 SPD Brandenburg Ja Ja Ja Ja 29,6
Dr. Matthias Zimmer 1961 CDU Hessen Ja Ja Ja 40,2 30,6
Dr. Jens Zimmermann 1981 SPD Hessen Ja Ja Ja Ja 32,3
Pia Zimmermann 1956 LINKE Niedersachsen Ja Nein nicht abgegeben
Sabine Zimmermann 1960 LINKE Sachsen Ja Nein Nein
Nicolas Zippelius 1987 fraktionslos Baden-Württemberg Nein 30,4
Manfred Zöllmer 1950 SPD Nordrhein-Westfalen Ja 40,7
Gudrun Zollner 1960 CSU Bayern Ja
Armand Zorn 1988 SPD Hessen Ja 29,0
Katrin Zschau 1976 SPD Mecklenburg-Vorpommern Ja 27,0
Brigitte Zypries 1953 SPD Hessen Ja 37,3

Paritätsgesetz

Ein weiterer Volksverrat kündigt sich an, der das freie und gleiche Wahlrecht - und damit die wichtigste Stütze der Demokratie - auszuhebeln versucht.[9]

Einzelnachweise

  1. Hadmut Danisch: Flaggen-Streit, Ansichten eines Informatikers am 18. Juni 2014
  2. Bundesregierung: Ministerien ziehen Regenbogenfahnen zurück, Die Zeit am 18. Juni 2014 (Die vor SPD-geführten Ministerien gehissten Regenbogen­flaggen bleiben nicht so lange hängen wie geplant. Grund soll Druck aus dem Kanzleramt sein.)
  3. online einsehbar:
    • William Shakespeare[wp] in Coriolanus, übersetzt von Dorothea Tieck, online gutenberg.spiegel.de[ext]
    • Jeremias Gotthelf[wp] in Zeitgeist und Berner Geist, Roman, 1851, online gutenberg.spiegel.de[ext]
  4. Bundestagswahl am 22. September 2013. Dargestellt ist die Zusammensetzung des Parlaments zum Zeitpunkt der Abstimmung, siehe Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (18. Wahlperiode)[wp]
  5. Bundestagswahl am 24. September 2017. Dargestellt ist die Zusammensetzung des Parlaments zum Zeitpunkt der Abstimmung, siehe Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (19. Wahlperiode)[wp]
  6. Bundestagswahl am 26. Oktober 2021. Dargestellt ist die Zusammensetzung des Parlaments zum Zeitpunkt der Abstimmung, siehe Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (20. Wahlperiode)[wp]
  7. AfD-Politikerin Joana Cotar tritt aus Partei und Bundestagsfraktion aus, Spiegel am 21. November 2022
  8. Meldung auf der Website des Deutschlandfunks vom 4. Oktober 2017, abgerufen am 4. Oktober 2017.
  9. Femokratenliste: Diese Politiker wollen das Wahlrecht für Männer einschränken, Geschlechterallerlei am 25. Februar 2019

Querverweise

Netzverweise