Zensur

Aus WikiMANNia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite » Staat » Zensur



Zitat:

«Die Führung verliert aber gerade die Deutungshoheit. Den Vortrag von Peter Kruse sollte man sich immer wieder mal ansehen. Es ist nur 3,5 Minuten lang. Es gibt starke Veränderungen. Die ganzen Zensur­versuche der Regierung sind zum Scheitern verurteilt, weil die grundlegende Struktur des Internet nicht verstanden wird.»[1]

Zensur in Deutschland

In Deutschland hat Zensur eine lange Tradition. Im Informations­zeitalter verlagert sich die Zensur zunehmend in den Bereich des Privatrechts[wp], wo Webseiten­betreiber wegen Persönlichkeits­rechts­verletzungen[wp], Marken­rechts­verletzungen[wp] und ähnlichem Unfug in Anspruch genommen werden.[2]

Impressum

Damit in Deutschland jeder, der eine Webseite betreibt oder sonstwie etwas veröffentlicht, der Zensur ausgesetzt ist, schreiben sowohl TDG als auch MDStV ein Impressum[wp] vor. Die Denic als Verwalter der TLD de schreibt einen Ansprechpartner in Deutschland zwingend vor.[2]

Einzelnachweise

  1. WGvdL-Forum: Die Führung verliert gerade die Deutungshoheit, Rainer am 15. März 2017 - 07:07 Uhr
  2. 2,0 2,1 Parteibuch Lexikon: Zensur, Version vom 29. November 2009

Querverweise

Netzverweise